Hier gibt es die Ergebnisse aus den Jahren 2001, 2002 und 2003

 

Veranstaltungen

Termin

Bezirkseinzelmeisterschaften der U17 18.01.2004
HT16-Cup 24./25.01.2004
Landeseinzelmeisterschaften der U17 31.01.2004
Gürtelprüfung zum 1./2. Kyu 08.02.2004
Croco-Cup 2004 14./15.02.2004
Norddeutsche Einzelmeisterschaften 2004 15.02.2004
Oster-Turnier beim Mühlenberger SV 06.03.2004
Hamme-Pokal 2004 13./14.03.2004
Frühjahrsturnier 2004 20.03.2004
Bezirksmannschaftsmeisterschaften U14 21.03.2004
Internationales Turnier der U15 in Duisburg 03.04.2004
Bezirksliga der Herren, 2. Kampftag 17.04.2004
Budokwai Pokalturnier 24./25.04.2004
Internationales Turnier des IBF 08.05.2004
Pink Panther 2004 15.05.2004
Teufel Turnier in Garbsen 12./13.06.2004
Fuchs-Cup 2004 04./05.06.2004
Landesmannschaftsmeisterschaften U17 12.09.2004
Regionseinzelmeisterschaften der U14 19.09.2004
Bruno-Harnisch-Turnier 02.10.2004
Bezirkseinzelmeisterschaften der U14 02./03.10.2004
Int. Turnier in Magdeburg 23.10.2004
Landeseinzelmeisterschaften U14 31.10.2004
REM U11 13.11.2004
8. Harburger Cup 2004 20.11.2004
BEM U11 27./28.11.2004
Vereinsmeisterschaften 08.12.2004

 

BEM der männlichen und weiblichen U17

zum Seitenanfang

Insgesamt 145 Kämpfer traten am heutigen (Sonntag, den 18.01.2004) in der Sporthalle des Schulzentrums Fössefeld an, um die Bezirksmeister in der Altersklasse der männlichen und weiblichen U17 zu küren. Etwas nervös waren wir als Ausrichter schon, denn die Halle ist für die Ausrichtung einer Bezirksmeisterschaft nur bedingt geeignet. So konnten wir an Stelle der geforderten drei Matten nur zwei Matten a 6 x 6 Meter aufbauen und eine größere Menschenmenge fasst die Halle auch nicht. Allerdings blieb uns keine andere Wahl, die Bezirksmeisterschaft musste stattfinden, wollte man die Kämpfer in der U17 nicht verprellen. Doch die Meisterschaft verlief nicht nur reibungslos, sie war bereits nach vier Stunden zu Ende ! Das war wirklich klasse ! Herzlichen Dank an alle Aufbauer, Zeitnehmer, Verkäufer, Kaffeekocher und Tische- und Stühle-Schlepper ! Ihr seid spitze ! Aber auch die Kämpfer zeigten Ihr können: Es waren teilweise exzellente Techniken zu sehen und auch die Ergebnisse der Lindener können sich sehen lassen. Nur soviel: Von elf Kämpfern platzierten sich acht. Die Landeseinzelmeisterschaften der U17 finden am 31. Januar in Holle-Grasdorf statt. Hier erst einmal eine vorläufige Ergebnisliste, eine Gesamtergebnisliste gibt es auf der Seite des BfV Hannover. Fotos gibt es auch !

Name, Vorname Platz
Kühl, Denise (-57 kg) 1. Platz
Hannes Meischner (-50 kg) 1. Platz
Dennis Günther (-46 kg) 3. Platz
Thomas Reimann (-46kg) 3. Platz
Malte Peter (-55 kg) 3. Platz
Louisa Stüber 3. Platz
Alexander Tiede (-66 kg) 3. Platz
David Braun (-66 kg) 3. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

HT16-Cup in Hamburg

zum Seitenanfang

Anfahrtsstress pur: Eine 3/4-Stunde kamen Betreuer Heiko Vocht und Jakob Lukosch zu spät (Hamburg ist sehr groß...). Wäre nicht weiter schlimm gewesen, aber Heiko und Jakob hatten die Pässe bei sich. Die Jungs hatten sich schlichtweg verfahren: Kann passieren- darf nicht passieren ! Trotzdem konnten unsere Jungs starten - und wie sie das taten war sehr erbaulich. Trotz sehr guter Gegner gab es tolle Siege und Kämpfe zu sehen. Ganz nach vorne schafften es allerdings nur Thomas Reimann (-46 kg, 3. Platz) und Hannes Meischner (-50 kg, 1. Platz) sowie Angelina Nagel (-52 kg, 3. Platz) und Amelia Stüber (+63 kg, 3. Platz).

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Landeseinzelmeisterschaften der U17

zum Seitenanfang

In der Vorbereitungsphase für die Niedersachsenmeisterschaften gab es eigentlich nur Hiobsbotschaften: Alex Tiede (-66 kg) erlitt bei einem privaten Fußballspiel eine Kapselverletzung am Fuß, die LEM war für ihn damit gelaufen. Dazu kamen kleinere Verletzungen an Finger und Arme sowie Erkältungen mit grippeähnlichen Symptomen bei den anderen Kämpfern. Umso erfreulicher war die Nachricht heute gegen 16:00 Uhr aus Holle: Hannes Meischner (-50 kg) wurde Zweiter in seiner Gewichtsklasse, Thomas Reimann (-46 kg) und Denise Kühl (-57 kg) erreichten jeweils einen dritten Platz: Die Fahrkarte nach Norderstedt ist damit gelöst. Die Norddeutschen Meisterschaften in Norderstedt finden am 15. Februar 2004 statt !

Auch auf die Ergebnisse der Landeseinzelmeisterschaften der U20 können wir gespannt sein: Für den JCL sind Jakob Lukosch, Oliver Dumröse, Björn Marek und Heiko Vocht am Sonntag, den 01. Februar am Start.

Herzlichen Glückwunsch !

 

Hier gibt es übrigens die komplette Ergebnisliste der U17:

männlich / weiblich

 

 

Gürtelprüfung zum 1./2. Kyu

zum Seitenanfang

Nach intensiver Vorbereitung auf den Vorbereitungslehrgängen in Barsinghausen bestanden sechs Lindener die Prüfung zum 1. und 2. Kyu. Fast vier Monate hatten sie sich in Lehrgängen und während des Trainings auf die Prüfung vorbereitet und so manchen Schweißtropfen dabei gelassen. Doch die Anstrengung hatte sich auch diesmal gelohnt, denn die vom Bezirk eingesetzte Prüfungskommission zeigte sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Name, Vorname Neuer Gürtel
Malte Peter 2. Kyu
Hannes Meischner 2. Kyu
Dennis Günther 2. Kyu
Nico Schlickum 2. Kyu
Malte Bisanz 2. Kyu
Thomas Reimann 1. Kyu

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Crocodiles Cup der U14/U11

zum Seitenanfang

Drei motivierte JCL Kämpfer standen vielen guten Kämfern aus anderen Vereinen in der Altersklasse der U14 gegenüber. Nick Dreyhaupt (-38 kg) konnte vier Kämpfe für sich entscheiden, verlor aber den wichtigen Kampf um den 3. Platz. Sascha Wolters (-38 kg) hielt sich gut und gewann auch einen wichtigen Kampf: Fürs Treppchen reichte es leider nicht.  Tobias Fresemann (-42 kg) kämpfte nach langer Wartezeit mit viel Geschick, konnte aber keinen Kampf gewinnen. Aber bei allen dreien zeigt sich, dass sie auf dem richtigen Trainingsweg sind. Weiter so! Vielen Dank an Thomas, der den Samstag in Osnabrück zugebracht hat! Gegen Mittag stand dann Alisa Schafferschik (-52 kg) auf der Matte. Aufgrund konditioneller Mängel verlor sie den Kampf um den Einzug ins Finale, da reichte einfach die Kraft nicht mehr. Dennoch konnte sie in der Trostrunde das Steuer noch herumreißen und holte einen tollen 3. Platz.

Jan Fresemann hat in der Altersklasse der U11 vom Croco Cup Gold mit nach Linden gebracht. Nach zwei souverän gewonnenen Kämpfen hat er sich das auch verdient. Sein Betreuer Paul konnte einfach nur zufrieden sein. Danke Paul!

Leider gab es eine Änderung bzgl. des Austragungsortes, die ich erst am Samstag vormittag registrieren konnte, da ich beruflich unterwegs war. Ich bitte dies zu entschuldigen !

Hier ist der Bericht von Thomas Reimann:

Wie auch in diesem Jahr, nahmen Kämpfer des JC Linden die Herausforderung der Judo Crocodiles Osnabrück an. Sie zeigten, dass auch der JC Linden gute Kämpfer hat. Mit dabei waren Sascha Wolters (-38kg), Nick Dreyhaupt (-38kg), Tobais Fresemann (-42kg)und als einziges Mädchen Alisa Schafferschick (-52kg).

Sascha der gleich im ersten Kampf (durch einen Ippon) zeigte was er konnte, verlor leider seinen zweiten Kampf. Nachdem er sich wieder aufgerappelt hatte, gewann er seinen dritten Kampf, mit einem Wazari und einem Koka. In seinem vierten Kampf verlor Sascha, durch zwei Wazaris seines Gegners.

Nick, der in derselben Gewichtsklasse startete wie Sascha, gewann seine ersten beiden Kämpfe schnell mit jeweils einem Ippon. In seinem vierten Kampf unterlag Nick, durch einen Ippon. Er war trotzdem noch nicht am Ende, er zeigte in den darauf folgenden Kämpfen, die er wieder mit jeweils einem Ippon gewann, das mit ihm noch zu rechnen war. Um den Einzug in das kleine Finale, in dem Nick es seinem Gegner nicht einfach machte, verlor Nick trotz seiner guten Leistung.

Tobias, der -42kg kämpfen musste, verlor seinen ersten Kampf. Im zweiten Kampf, den Tobias mit einem Koka führte, wurde er, dann von seinem etwas schwereren Gegner auf dem Rücken gehalten und verlor somit diesen Kampf.

Alisa, die als einziges Mädchen gestartet war, gewann ihren ersten Kampf (gegen eine Holländerin) schnell mit einem Ippon. Ihren zweiten Kampf verlor sie, durch einen Haltegriff ihrer Gegnerin. Ihren letzten Kampf, um den dritten Platz, gewann Alisa vorzeitig innerhalb von ein paar Sekunden, mit einem Ippon. 

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Norddeutsche Einzelmeisterschaften der U17

zum Seitenanfang

Starke Gegner und ein hohes technisches Niveau warteten auf Thomas Reimann (-46 kg), Hannes Meischner (-50 kg) und Denise Kühl (-57 kg) bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften in Norderstedt bei Hamburg. Alle drei hielten gut dagegen, schafften es aber nicht aufs Treppchen. Thomas ging in allen Kämpfen über die gesamte Zeit, das kostete ernorm viel Kraft, so dass er den wichtigen Kampf um den Einzug ins kleine Finale dann unglücklich verlor. Sehr viel knapper verlief die Entscheidung bei Hannes. Im Kampf um Platz 3 verlor er gegen einen starken Konkurrenten. Das ist insgesamt ein tolles Ergebnis für Hannes, wenn man bedenkt, dass er erst im Januar in die Altersklasse der U17 gewechselt ist. Das lässt vor allem für die nächsten Jahre hoffen.

Herzlichen Glückwunsch an Euch drei ! Wirklich toll!

 

 

Osterturnier des Mühlenberger SV

zum Seitenanfang

Leider gibt es noch keine Einzelheiten über das Kampfgeschehen in Mühlenberg und die Ergebnisse unserer Kämpfer. Eins steht jetzt aber fest: Der Wanderpokal des Mühlenberger SV konnte bereits zum dritten Mal verteidigt werden und geht somit in den Besitz des JC Linden über ! Wirklich klasse ! Hier sind die Ergebnisse:

Name, Vorname Platz
Bjarne Schüle (-25 kg) 1. Platz
Rafael Seifen (-25 kg) 3. Platz
Jan Fresemann (-30 kg) 1. Platz
Gerrit Grote (-30 kg) 2. Platz
Rasmus Schülke (-35 kg) 3. Platz
Nick Dreyhaupt (-40 kg) 2. Platz
Tobias Fresemann (-40 kg) 3. Platz
Leo Röthemeyer (-40 kg) 5. Platz
Sascha Wolters (-40 kg) 5. Platz
Benedikt Eicke (-40 kg) 7. Platz
Jasper Hahn (-50 kg) 3. Platz
Dominik Natke (-60 kg) 1. Platz
Isabell Fresemann (-25 kg) 2. Platz
Cameo Ritter (-25 kg) 3. Platz
Jaqueline Hecker (-35 kg) 5. Platz
Alisa Schafferschik (+50 kg) 1. Platz
Angelina Nagel (+50 kg) 2. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Hamme-Pokal der U11/U13/U15 und U17

zum Seitenanfang

720 Judoka auf vier Matten traten in Ritterhude gegeneinander an. Gut beraten war derjenige, der eine lange Wartezeit eingeplant hatte. So konnten die Kämpfer der U17 am Samstag erst um 20 Uhr starten, obwohl der Beginn der Kämpfe für 14 Uhr festgelegt worden war. Die lange Wartezeit zermürbte die Athleten, einige überlegten das Turnier abzubrechen und nach Hause zu fahren. Aber Trainer Klaas Leideck war der Auffassung, dass die lange Fahrerei sich schließlich auch lohnen müsse. Also biss man in den sauren Apfel und wartete die Kämpfe ab. Das Turnier wurde um 21.30 Uhr offiziell beendet.

Doch nun zu den Kämpfen: Jan Fresemann kämpfte hervorragend und konnte sich in seinem Pool den zweiten Platz ergattern. Geburtstagskind Nick Dreyhaupt (-38 kg) kämpfte grandios. Mit tollen Ippons warf er seine Konkurrenten aus dem Rennen, schließlich gelang ihm sogar ein Sieg (Ippon durch Armhebel) gegen einen Holländer. Super ! Und natürlich noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Nick ! Hannes Meischner (-50 kg) und Thomas Reimann (-46 kg) agierten gewohnt souverän, landeten aber schließlich doch "nur" auf einem dritten Platz. Auch Tobias Fresemann (-42 kg), Leo Röthemeyer (-42 kg), Sascha Wolters (-42 kg) und David Braun (-66 kg) zeigten sehr ansprechende Kämpfe, scheiterten jedoch im Kampf um den Einzug in das kleine Finale.

Alisa Schafferschik (-57 kg) kämpfte sehr konstant. Sie verletzte sich jedoch leicht, so dass sie im Finalkampf aufgeben musste. Der 2. Platz ist ein dennoch hervorragendes Resultat.  Der Auftritt von Angelina Nagel (-57 kg) war sehr erfreulich. Mit starken Angriffen übte sie massiven Druck auf ihre Gegnerinnen aus. Ein toller 3. Platz war die Belohnung.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Frühjahrsturnier 2004 in Bemerode

zum Seitenanfang

Nur fünf Lindener Kämpfer konnten am Bemeroder Frühjahrsturnier antreten, alle anderen Kämpfer mussten sich für die morgigen Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Elze schonen. Aber unsere wackeren Fünf kämpften auch ohne ihre Sportfreunde prima, so gab es nicht nur tolle Ergebnisse, sondern auch einen Technikerpokal und einen 1. Platz für Jan Fresemann, der alle seine Gegner besiegen konnte. Auch Bjarne Schülke ergatterte nach vier gewonnenen Kämpfen einen 1. Platz. Sein Bruder Rasmus Schülke schaffte es auf einen guten 3. Platz. Angelina Nagel hatte leider nur wenige Gegnerinnen, sie setzte sich aber in einem entscheidenden Kampf durch und erreichte Platz 2. Sebastian Bockmann schaffte es nicht aufs Treppchen, er konnte sich aber in seinen Begegnungen gut in Szene setzen. Es ist halt noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Betreuerin Denise Kühl, die ihre Sache sehr gut machte und Lob von den mitgereisten Eltern bekam, war mit ihren Schützlingen sehr zufrieden.

Herzlichen Glückwunsch !

PS.: Meinen Dank geht vor allem auch an Manfred -Motte- Kreimeyer, der ein Pass- Desaster am Freitag durch seinen Einsatz verhinderte ! Danke, Motte !

 

 

BMM U14 männlich

zum Seitenanfang

Die Mannschaft des JC Linden (männliche U14) erzielte bei den Bezirksmannschafts-meisterschaften in Elze einen Achtungserfolg. Erst im Kampf um Platz 3 verloren unsere Jungs und landeten auf einem undankbaren 5. Platz. Leider war einigen Kämpfern eine gewisse Nervosität, bei anderen auch vereinzelt Unerfahrenheit auszumachen, ein Medaillenrang wäre mit Sicherheit drin gewesen. Aber wie gesagt: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und wir stecken in der U14 erst in der Aufbauphase. Jetzt ist regelmäßiges und kontinuierliches Training angesagt und auch die Geschlossenheit der Mannschaft muss gepflegt werden. Da sollte doch jeder mitziehen, denn so die übereinstimmende Meinung: "Das hat Spaß gemacht !"

Hier die Mannschaftsaufstellung:

Gerrit Grote (-35 kg), Nick Dreyhaupt (-38 kg), Sascha Wolters (-42 kg),  Leo Röthemeyer (-42 kg), Tobias Fresemann (-46 kg), Jasper Hahn (-50 kg), Aljoscha Anolke (-55 kg), Dominik Natke (+60 kg).

Die Einzelergebnisse:

JC Linden - Barsinghausen: 5:3

JC Linden - SC Garbsen: 1:6

JC Linden - Hildesheim: 4:3

JC Linden - VfB Eimbeckhausen: 3:5

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Int. Turnier der U15 in Duisburg

zum Seitenanfang

Hannes Meischner (bis 50 kg) startete am 03. April beim Internationalen Turnier in Duisburg. Das Niveau dieser Veranstaltung war auch diesmal sehr hoch, unter den ca. 40 Kämpfern waren viele Teilnehmer aus den Platzierten der Gruppenmeisterschaften in der Altersklasse der U17. Leider konnte Hannes nur einen Kampf gewinnen (Ippon mit Armhebel). Der darauf folgende Kampf verlor er gegen den drittplatzierten der mitteldeutschen Meisterschaften mit 2 Yuko.
Das bedeutete für Hannes das Aus, denn hier wurde nach dem K.O.-System gekämpft: nur wenn der Sieger den Pool-Sieg erringt, kommt der Verlierer in die Trostrunde. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung, für Hannes war es auf jeden Fall eine sehr wichtige Erfahrung.

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Bezirksliga der Männer; 2. Kampftag

zum Seitenanfang

Die Kampfgemeinschaft Mühlenberger SV / JC Linden der Männer steht nach den Begegnungen des 2. Kampftages in der Tabelle auf Platz 5. Gegen zwei Mannschaften traten die Männer um Coach Bernd-Axel Schimmel an diesem Tag an. Mit 5:2 (Unterbewertung 47:20) wurden die Kämpfer des TVE Sehnde von der Matte gefegt. Den Kämpfern des TB Stöcken erging es auch nicht viel besser, sie unterlagen der Kampfgemeinschaft mit 4:2 (Unterbewertung mit 40:20). Gegen den MTV Nordstemmen gab es dann aber doch noch eine knappe Niederlage (3:4, in der Unterbewertung 30:40); die verhinderte jedoch nicht, dass es hinterher bei Bier und fröhlichem Männergesang noch richtig lustig und gemütlich wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Budokwai Pokalturnier der U11/U14

zum Seitenanfang

Bjarne Schülke zeigte beim Budokwai Pokalturnier eine fantastische Leistung und landete nach vier Siegen auf Platz 1. Betreuer Alex Tiede und Jan Niklas Krohne waren mit Bjarnes Kampfverhalten überaus zufrieden. Es waren nicht nur tolle Würfe zu sehen, auch das Verteidigungsverhalten auf der Matte war ausgezeichnet. Sein Mitstreiter Jan Fresemann erreichte diesmal nur einen vierten Platz, obwohl er in seinem ersten Kampf gewohnt gut startete. In den nachfolgenden Kämpfen konnte er sich aber gegen seine Gegner nicht durchsetzen, die Entscheidungen waren dennoch denkbar knapp.

Eine souveräne Leistung zeigte auch Alisa Schafferschik (-57 kg): Mit vier gewonnenen Kämpfe sicherte Sie sich einen tollen ersten Platz. Angelina Nagel (ebenfalls bis 57 kg) kämpfte etwas glücklos aber dennoch mit viel Biss. Leider fiel nur ein undankbarer 5. Platz ab.

Nick Dreyhaupt und Benedikt Eicke konnten aufgrund von Erkrankungen nicht an dem Turnier teilnehmen. Leider lief es bei Sebastian Bockmann, Tobias Fresemann, Rasmus Schülke, Leo Röthemeyer und Jasper Hahn, der vor Kurzem den Wechsel in die Gewichtsklasse bis 55 kg vollzog, nicht so rund. Es gab gute Ansätze, dennoch musste das Turnier in die Rubrik "Erfahrungen sammeln" eingeordnet werden. Das ist bei so einem Turnier mit Startern aus dem ganzen Norddeutschen Bereich auch nicht weiter schlimm. Hier muss einfach noch konzentrierter trainiert werden ! Ein klasse Leistung zeigte dagegen Sascha Wolters (-38 kg): In vier Begegnungen setzte sich Sascha gekonnt in Szene und bezwang seine Gegner. Ob man´s glaubt oder nicht: Es fiel dennoch nur ein 5. Platz ab ! Dennoch: Hut ab !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

IBF- Turnier in Hessisch -Oldendorf

zum Seitenanfang

Der JCL war mit 7 Judoka auf der „Multi-Nation-Championship“ des IBF (alternativer Verband zum IJB) am 08.05.2004 in Hessisch-Oldendorf vertreten. Manfred hatte das Turnier zwar schon als ein „international“ angekündigt, doch hatten wir dem nicht so recht getraut, da wir die leichtfertige Verwendung dieses Begriffes seit Jahren aus Ritterhude kannten. Umso mehr staunten wir: Tatsächlich traten 322 Judoka an, davon aus Schottland 4, Linden 7, England 34, übriges Deutschland 73, Polen 90, Niederlande 114. Manfred hatte also nicht zu viel versprochen: Linden und Deutschland (die Kämpfer wurden auch wirklich so aufgerufen) hatten keine Fahnen, die Fans (viele!!) der anderen Länder schwenkten sie dagegen kräftig und ausgiebig, bei den Medaillenehrungen trugen die Sieger sie über den Schultern (Polen, NL) bzw. schwenkten sie ( England). 

Die Eröffnung erfolgte pünktlich, mit Deutscher Nationalhymne ( aufstehen, ohne mitsingen), Grußwort des Innenministers, Verleihung eines rot-weißen-Dan, Begrüßung in den Landessprachen der TN: Man bekam eine praktische Vorstellung von Europa. Auch der Kampfbeginn erfolgte pünktlich, aber mit einigen Besonderheiten:

- Eltern und Fans hatten striktes Hallenverbot, was für die Judoka sehr entlastend war. Die Zuschauer mussten auf die Tribüne( Eintritt 4 €! ).

- In den Gewichtsklassen wurden die Kämpfer in den beteiligten Landessprachen einmalig zu einer der 5 Matten gerufen, dort erhielten alle eine Ziffer auf die Hand gemalt und mussten sich auf eine Bank neben den Wertungstisch setzen; Kampfaufruf erfolgte vom Wertungstisch aus( ohne Lautsprecher!!). Das hielt den Geräuschpegel erfreulich niedrig und führte zu praktischen nahtlosen Kämpfen.

- Gekämpft wurde vorgepoolt mit echtem Finale und Auskämpfen des einzigen dritten Platzes.

- Bewertet wurde ungleich strenger als beim NJV  oder DJB  : Nur selten gab es Ippon. Daher gingen die Kämpfe meist über die volle Zeit, raubten also viel Kraft. Da nahezu pausenlos gekämpft wurde, konnte das Programm gut eingehalten werden.

Unsere Judoka (Amelia und Louisa Stüber, Angelina Nagel, Julia Caramanos, Alisa Schafferschik, Denise Kühl und Thomas Reimann) hielten sich diesem Feld wacker und zeigten , dass sich die Judoka aus Linden nicht vor dem Rest der Welt zu verstecken brauchen. Thomas holte mit 4 Siegen Gold, Alisa mit 4 Siegen und einer Niederlage, Amelia mit 2 Siegen und einer Niederlage jeweils Silber, Denise mit 3 Siegen und 2 Niederlagen Bronze. Die anderen blieben trotz teilweiser fulminanter Kämpfe und Siege leider ohne Platzierung.

„Inoffizielle“ Nationenwertung:

Lindener Kämpfe gesamt: 26 (davon 15 Siege, 11 Niederlagen)
   
davon gegen übriges Deutschland 8 (4:4)
   
International:  18 (11:7)
   

davon England:

5 (4:1)
   

davon Niederlande

7 (4:3)
   

davon Polen

6 (3:3)

Wenn es auch ein langer Tag war (Abfahrt 8.15 Uhr, Rückkehr 19.00 Uhr), so war er doch rundherum gelungen und eine echte Bereicherung des Judoerlebens. Die Stimmung in der Halle war längst nicht so stressig, wie ich sie oft auf NJV-Turnieren erlebt habe; es wurde jedenfalls auf der Tribüne oft gelacht, es gab La-Ola-Ansätze etc. Trotzdem war das sportliche Niveau recht hoch.

Dank an den Verein, der den Kindern das ermöglicht hat.

 

Bernd Schlegel

 

 

 

Pink Panther 2004

zum Seitenanfang

Obwohl nur mit 2 Kämpfern in der Altersklasse U11 angetreten, lag der JCL in der Mannschaftwertung am Ende auf Platz 5 unter 10 Vereinen. Die guten Platzierungen von Jan Fresemann und Bjarne Schülke schlugen hier voll zu Buche (Platz 2 und Platz 1). Jan musste wegen eines Versehens zunächst die Bronzemedaille entgegennehmen - zum Glück wurde der Fehler korrigiert und er kam doch noch zu seiner Silbermedaille. Bei Bjarne musste nicht lange gerechnet werden - er konnte seine 4 Kämpfe alle vorzeitig für sich entscheiden.

Auch die "Großen" aus der U14 durften in Pools kämpfen, so dass jeder in vier Kämpfen Erfahrungen sammeln konnte. Bei den Mädchen konnte Alisa Schafferschik souverän und schnell ihre Kämpfe für sich entscheiden (die Jungs haben 6 s und 8 s bei zwei Kämpfen gestoppt - und waren beeindruckt), was den ersten Platz in ihrer Gruppe bedeutete.

Auch Sascha Wolters konnte sich in seiner Gruppe durchsetzen und den 1. Platz erkämpfen. Nick Dreyhaupt und Rasmus Schülke fanden kein richtiges Mittel gegen den späteren Gruppensieger und kämpften schließlich in dieser Gewichtsklasse die Plätze 2 und 3 unter sich aus (Nick errang Silber, Rasmus wieder einmal Bronze). Tobias Fresemann musste aufgrund einer Verletzung abbrechen. Leo Röthemeyer holte Platz 4.
 

Sehr gut lief es auch in der Altersklasse der U17. Alex Tiede kämpfte in seinem Pool gegen Gegner, die bis zu 13 Kilo schwerer waren als er, trotzdem gewann er alle seine kämpfe und holte Platz 1. Auch David Braun war kompromisslos in seinen Kämpfen und gewann alle vorzeitig. Hannes Meischner, Malte Peter und Thomas Reimann kämpften in einem Pool und holten Platz 1, 2 und 3 (in genannten Reihenfolge). Weitere Platzierungen unserer Kämpfer; Louisa Stüber 3. Platz, Denise Kühl 1. Platz, Julia Caramanos 1. Platz, Hendrik Wiegand 5. Platz, Malte Bisanz 4. Platz, Dennis Günther 2. Platz. Der Pokal ging in dieser Altersklasse an den JCL !!

Die 3 älteren Herren in der U20 belegten Platz 1 (Oliver Dumröse) und die Plätze 2 (Jakob und Paul Lukosch)

Hier gibt es die Ergebnisse der Einzel- und Vereinswertungen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch !

Michael Schülke / MB

 

Teufel-Turnier in Garbsen

zum Seitenanfang

Erste Rückmeldung vom Teufelsturnier U14w und U17m: Angelina Nagel wurde 2.
von zwei Teilnehmerinnen, wobei sie gegen Braungurt aus Osnabrück nach 30 Sekunden
gehebelt wurde. Thomas Reimann (-50Kg) wurde 2. von 5 Teilnehmern. Thomas gewann zwei Kämpfe mit Ippon vorzeitig, verlor einen Kampf mit Golden Score (wobei Thomas
schon mit zwei Yuko hinten lag und dann in kurzer Zeit noch aufgeholt hat), und
verlor seinen letzten Kampf 30 Sekunden vor Schluss mit Ippon (Thomas führte mit 1
Koka, war zum Schluss aber platt). Hannes Meischner (-55 Kg) wurde 3. von 9
Teilnehmern. Hannes verlor den 1. Kampf mit Ippon durch Unachtsamkeit, den 2.
gewann er mit Ippon und den Kampf um den 3. Platz mit Waza-ari. Sieger wurde hier
der 2. der GEM U17 vom Februar 2004.
Insgesamt ein sehr gut besetztes Turnier und aufgrund der vielen eingeladenen Vereine durchaus interessant.
 

Uwe Büttner

Lieber Uwe, vielen Dank für Deinen Kurzbericht, den ich einfach so übernommen habe. In den nächsten paar Wochen wird es mit der Berichterstattung nicht so zügig laufen, da ich zur Zeit am Renovieren bin und mir im Moment die Zeit fehlt. Bitte um Nachsicht.

Mario

 

 

8. Fösse-Turnier

zum Seitenanfang

Um es vorweg zu sagen, die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Und dabei meine ich vor allem das gelungene Zusammenwirken von Verantwortlichen der Judo-Region-Hannover und des Judo-Club-Linden mit den vielen Kindern und ihren Eltern. Immerhin galt es, über 2 Tage ein Turnier für insgesamt 308 Starter durchzuführen, was aufgrund seiner großen Bandbreite von Altersklassen (U11, U14, U17, U20) einen komplexen organisatorischen Aufwand erfordert: Im wesentlichen im Vorfeld - was hier aber nicht beschrieben werden soll - und dann an den Tagen des Turniers selbst. Und die beginnen mit dem Mattenaufbau am Freitag Abend. Da das Turnier in der Turnhalle der IGS-Linden stattfand, mussten unsere Matten (ca. 250) und noch ca. 150 aus Mühlenberg dorthin transportiert werden. Mit ca. 30 Helfern, etlichen Fahrzeugen und einem Hänger war das dann in 3 Stunden erledigt. Am Samstag und Sonntag ging es dann um 8. 30 Uhr weiter. Die ersten, die da waren, war Familie Günther, die wie immer - mit tatkräftiger Hilfe von Elternseite (besonders Familie Fresemann) - ein erstklassiges Catering auf die Beine gestellt haben. Diesmal sogar mit Grillen draußen vor der Turnhalle (Spezial-Dank an Vater Günter, der an 2 Tagen komplett da war und den Grillmeister gemacht hat). Dann ging es los: Es wurde an jedem Tag 4 x Startgeld kassiert, 4 x gewogen, 4 x Wettkampflisten geschrieben und kontrolliert (in der U11 z.B. für 13 Pools), 4 x 3 Mattentischbesetzungen organisiert (Das z.B. haben hauptsächlich unsere aktiven Kämpfer gemacht, die dann zwischendurch schnell auch mal gewogen werden mussten und kämpfen mussten). Und nach den Kämpfen ging es vierfach weiter: 4 x Wettkampfergebnisse auswerten: 4 x Urkunden schreiben, 4 x Technikerpokal und 4 x Mannschaftspokal auswerten. Und zum Schluss 4 x Siegerehrung.

Und das 2 Tage lang. Der erste Tag mit der männlichen Jugend war dabei anstrengender als der zweite, weil

·         es mehr Teilnehmer waren

·         einige Dinge noch improvisiert werden mussten (Motte hat einige Kilometer zurückgelegt)

·         die vielen Laienhelfer noch nicht genau wussten wie es geht

 

Am Ende des 2. Tages allerdings waren ungeahnte Talente entdeckt: Für viele hier 2 Beispiele: Denise Kühl als lautstarker und energischer Coach und Bernd Schlegel mit Superstimme am Listentisch und für Siegerehrungen.

Bei soviel guter Stimme und Stimmung unter den JCLern waren die Ergebnisse fast zweitrangig:

 

Männliche Jugend

 

U11

 

Jan Fresemann

2. Platz

Bjarne Schülke

2. Platz

 

                                  

U14  

 

Rasmus Schülke

2. Platz

Nick Dreyhaupt

3. Platz

Sascha Wolter

5. Platz

Tobias Fresemann

5. Platz

Leonhard Röthemeyer

5. Platz

Jasper Hahn

2. Platz

 

 

     

     

 

U17  

 

Malte Bisanz

2. Platz

Thomas Reimann

2. Platz

Dennis Günter

3. Platz

Hannes Meischner

3. Platz

Malte Peter

5. Platz

Hendrik Wiegand

7. Platz

David Braun

2. Platz

Alexander Tiede

1. Platz

Lennart Bohlin

3. Platz

 

                                        

     

U20  

 

Jacob Lukosch

5. Platz

Paul Lukosch

3. Platz

Oliver Dumröse

3. Platz

 

 

 

Weibliche Jugend

 

U14        

 

Angelina Nagel

2. Platz

Denise Kühl

3. Platz

Louisa Stüber

3. Platz

Julia Caramanos

7. Platz

Amelia Stüber

Platz 1

 

 

Hervorzuheben bei den Kämpfern sind Rasmus Schülke aus der U14, der super gekämpft hat und Paul Lukosch, der den schönsten Ippon des Turniers geworfen hat, einen astreinen Te-guruma. Gute Besserung wünschen wir auf diesem Wege Amelia Stüber, die sich eine schwere Verletzung am Ellenbogen zugezogen hat, ins Krankenhaus gebracht werden musste und mit einem Gips wieder entlassen wurde. Weiter zu erwähnen ist Björn Marek, der an beiden Tagen Kampfrichter war und das so gut machte, dass er anschließend seine Kampfrichterlizenz erhielt.

Über all diese wunderbaren Ereignisse werden wir hoffentlich in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung lesen, denn am Sonntag war ca. 1 Stunde jemand von der Presse da, machte sich ein paar Notizen und schoss ein paar Fotos.

 

Sonntag Abend dann war nach ca. 2,5 Stunden dann komplett abgebaut, alle Matten waren wieder eingelagert und als gelungener Abschluss haben wir vor der IGS-Turnhalle noch zusammen gesessen, die vorletzten Grillteile verspeist und die Erwachsenen haben ein Bier getrunken und sich gegenseitig auf die Schultern geklopft. Eine gelungene Veranstaltung, zu der wir alle etwas beigetragen haben und die unsere Gemeinschaft gestärkt hat. Wir freuen uns jetzt schon auf das 9. Fösseturnier!

 

Uwe Büttner

 

Fuchs-Cup 2004

zum Seitenanfang

Am Samstag den 04.September 04 lieferten unsere männlichen Judoka U 11 ein grandioses Turnier ab! Nach einer langen verzweifelten Suche nach der Waage und einer langen Wartezeit begann das Turnier endlich.

Bjarne im Pool Bison legte einen perfekten Start hin und gewann auch seine restlichen Kämpfe mit Standippons. Jans erster Kampf sorgte für einige Verwirrungen. Er legte seinen Gegner zwar mit einem sauberen Ippon auf die Matte, doch leider warf er den Falschen !! Wir hatten zwar eine Ahnung, aber genaues wussten wir nicht. Erst als Jan zum fünften Kampf aufgerufen wurde, war unsere Ahnung bestätigt. Auch er gewann alle seine Kämpfe mit Ippons, einige davon im Boden. Unsere Kämpfer haben sich ihre Goldmedaillen redlich verdient.

 

Louisa Stüber

Nachtrag: Natürlich waren auch einige Kämpfer aus der Alterklasse U14 und U17 dabei: In der U14 erarbeitete sich Nick Dreyhaupt einen guten dritten Platz, Tobias Fresemann und Leo Röthemeyer konnten sich leider nicht platzieren. Hannes Meischner startete als einziger Kämpfer in der Altersklasse U17 und holte doch recht souverän den ersten Platz ! Nach dem Chaos mit unserer Halle hätte sicherlich keiner mit soviel Medaillen gerechnet.

Glückwunsch !

MB

 

Landesmannschaftsmeisterschaften der U17

zum Seitenanfang

Die Vorbereitungsphase für die Landesmannschaftsmeisterschaften begann bereits im Mai. Dank Uwe Büttner konnten wir unsere Mannschaft mit drei Fremdstartern verstärken: Achim Sylle (-60 kg) vom SV Alfeld sowie Carsten Kruska und Markus Kühn (jeweils +81 kg), beide vom MTV Nordstemmen. Die Zusammenarbeit mit den beiden Trainern aus Alfeld und Nordstemmen war klasse und auch der Zusammenhalt unter den Kämpfern war prima. Von dieser Stelle aus noch mal vielen Dank an die Kämpfer und Trainer aus Nordstemmen und Alfeld ! In den weiteren Gewichtklassen kämpften: Malte Bisanz und Thomas Reimann (-50 kg), Hannes Meischner und Dennis Günther (-55 kg), Malte Peter (-66 kg), Alex Tiede (-73 kg) sowie Lennart Bohlin (-81 kg).

Jetzt aber der Bericht von Uwe Büttner:

Den ersten Kampf gegen den JC Nordhorn haben wir mit 5:2 gewonnen. Als Sieger sind dabei Thomas, Hannes, Achim, Alex und Markus vom Platz gegangen. Malte P. (gegen einen Braungurt) und Lennart (nach der vollen Zeit und nur mit einer kleinen Wertung) haben verloren. Den zweiten Kampf hatten wir dann gleich gegen Holle und haben auch glatt mit 0:7 verloren (Malte B., Dennis, Achim, Malte P., Alex, Lennart und Carsten). Jetzt mussten wir in der Trostrunde gegen Nienhagen antreten und die hatten 4 Teilnehmer von der letzten Norddeutschen U17 dabei. Trotzdem haben wir uns eine Chance ausgerechnet. Es fing gut an, denn Thomas ging mit einer kleinen Wertung in Führung, verlor aber dann doch, Hannes gewann. Jetzt kam es auf Achim und Malte an, mindestens ein Sieg musste her, um im Rennen zu bleiben, denn hinten heraus warteten ja noch Alex und Markus. Aber Achim und Malte verloren ziemlich schnell und danach war einfach bei uns die Luft raus und auch alle anderen gaben ihre Kämpfe schnell ab. Immerhin, die Mannschaften, gegen die wir verloren haben, wurden 2. und 3. der Meisterschaften. Mit ein bisschen mehr Losglück hätten wir vom Potential auch 5. werden können. Aber hätte, wenn und aber...
 

Uwe Büttner

 

 

Regionseinzelmeisterschaften der U14

zum Seitenanfang

In Misburg trafen sich die Kämpfer der Region Hannover, um ihre Meister zu küren. Mit einigem Unbehagen trat auch der JC Linden dort an. Unbehagen (vor allem bei den Trainern) deshalb, da aufgrund der Hallensituation (die war seit Mitte August wegen Sanierungsarbeiten geschlossen) nur eingeschränktes Training möglich war. Aber unsere Jungs und Mädels waren an irgendwelchen Bedenken nicht sonderlich interessiert, ja sie trumpften in Misburg geradezu auf. Allen voran Tobias Fresemann (-42 kg), der nach einigem Verletzungspech im ersten Halbjahr tolles Judo zeigte und souverän Regionsmeister wurde. Auch Alisa Schafferschik (-57 kg) und Nick Dreyhaupt (-38 kg) begeisterten -auch gegen höher Graduierte- und wurden verdient Regionsmeister. Angelina Nagel (-57 kg) erreichte einen guten 2. Platz und Sascha Wolters (-42) und Rasmus Schülke (-35 kg) erkämpften sich Bronze. Somit qualifizierten sich alle sechs Lindener für die Bezirkseinzelmeisterschaften am 02. und 03. Oktober 2004 in Diekholzen. Wenn das keine Super-Ausbeute ist...

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

Bruno Harnisch Turnier

zum Seitenanfang

Mit unterschiedlichen Platzierungen und durchgängig ansprechenden Leistungen sind die Judo-Jungs und Männer vom JCL aus Bremen vom Bruno-Harnisch-Turnier wiedergekommen. Angefangen bei der U15 (Christian, Dennis und Hannes) über die U17 (Thomas und Malte B.) und U20 (Olli und Jacob) hatten wir sogar in der Altersklasse Männer einen  dabei:

Unseren Trainer Klaas Leideck (-90). Der wurde 5. mit 1 gewonnen und 2 verlorenen Kämpfen (alle Ippon). Die erste Hälfte der Kampfzeit hatte Klaas bei seinen verlorenen Kämpfen noch dagegen halten können, dann war aber Kondition und Kraft alle.

Die großen Jungs wurden ebenfalls 5., ebenfalls mit je 1 gewonnnen und je 2 verlorenen Kämpfen.  Olli (-81) verlor den 1. Kampf  in letzter Minute, und hatte mit 2 Yuko und 1 Koka doch eigentlich schon beruhigend geführt. Dann ging es schnell: sowohl gewinnen mit Ippon , als auch verlieren im Haltegriff.

Jacob (-73) machte es spannend: er hatte in all seinen Kämpfen die Chance zu gewinnen und verlor den 1. unglücklich durch Shido, den 2. gewann und den letzten verlor er schnell (beide Ippon).

Malte B.(-46)  machte einen (Freundschafts-) Kampf , hielt sich gut und verlor ziemlich zum Schluss doch noch (Ippon).

Thomas (-50) hatte einen 4er-Pool und wurde 2. Er gewann 2 Kämpfe (1xIppon, 1x Wazaari) und verlor 1x durch Haltegriff. Ab 2. Kampf war Thomas gehandicapt, weil er in einem Bein Krämpfe hatte.

Dennis (-55) machte 5 Kämpfe und gewann 3 x (Ippon, Wazaari und Haltegriff). Die verlorenen Kämpfe waren beide Ippon. 3 gewonnene Kämpfe hatte Dennis lange nicht mehr, eindeutig aufsteigende Tendenz. Dennis wurde 5.

Hannes (-55) gewann seine 4 Kämpfe (2 x Ippon, 1x Haltegriff, 1x Yuko) und wurde 1. Souverän gekämpft.

Und dann Christian (-73) : Er machte 2 Kämpfe und verlor beide ziemlich schnell mit Ippon. Trotzdem große Anerkennung, weil Christian erst seit 3 Monaten Judo macht und dies sein erstes Turnier überhaupt war. Klasse Christian!

 

Für den JCL war dies Turnier ein schönes Turnier, weil

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Uwe Büttner

 

Bezirkseinzelmeisterschaften der U14

zum Seitenanfang

Unsere vier männlichen Vertreter der U14 Tobias Fresemann (-46 kg), Sascha Wolters (-42 kg), Rasmus Schülke und Nick Dreyhaupt (-38 kg) waren auf diesem Turnier nicht so erfolgreich wie noch vor vierzehn Tagen auf den Regionseinzelmeisterschaften. Tobias und Sascha schieden bereits nach ihren ersten Kämpfen aus. Beide trafen gleich im ersten Kampf auf sehr erfahrene Blaugurte. Nach seinen hervorragenden ersten beiden Kämpfen verlor Rasmus seine dritte Begegnung und leider auch seinen vierten Kampf um Platz 3. Nick gewann seine ersten drei Kämpfe in gewohnter Manier. Im Finale war ein Punktgewinn seines Gegners in der letzten Sekunde entscheidend. Somit auf Platz 2 und als einziger männlicher Vertreter des JCL bei den Landeseinzelmeisterschaften.

Bei den Mädchen schafften gleich zwei den Sprung zu den Landeseinzelmeisterschaften: Angelina Nagel erkämpfte sich einen guten 3. Platz, Alisa Schafferschik wurde sogar Bezirksmeisterin !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Meity Fresemann

 

Int. Turnier in Magdeburg

zum Seitenanfang

Ca. 150 bis 180 Judokas u15 männlich und weiblich trafen sich am 23.10. in Magdeburg zum Internationalen Georg-Lücke-Gedenkturnier. Die Stärke des Turniers ist ein bisschen höher einzuschätzen wie die des Bruno-Harnisch-Turniers, aber durchaus für die Kämpfer des JCL zu empfehlen:  Magdeburg ist gut zu erreichen, max.1,5 bis 2 Stunden, wenn kein Stau; die Organisation war o.k., die Halle hat einen ganz eigenen Flair, weil noch aus den 60er-DDR-Jahren; es gibt  internationale Teilnehmer, diesmal hauptsächlich aus dem Jugendnationalteam Dänemark (ca. mittleres Landeskaderniveau).

Einziger  Teilnehmer aus Linden war Hannes in der Gewichtsklasse bis 55 Kg (12 Teilnehmer). Hannes verlor seinen ersten Kampf durch O-soto-gari, obwohl er seinen Gegner ein paar Mal am Boden hatte. In der Trostrunde dann setzte er sich 3x durch, durch Harai-goshi,  im Golden-Score durch Shido und im Kampf um Platz drei durch Ashi-uchi-mata.

Uwe Büttner

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Landeseinzelmeisterschaften U14

zum Seitenanfang

Die Landeseinzelmeisterschaften der U14 standen diesmal nicht unter einem guten Stern - zumindest nicht für unser Trio Alisa Schafferschik, Angelina Nagel und Nick Dreyhaupt: Anfang der Woche wurde Alisa krank; sie konnte deshalb nicht zum Training und musste bereits im Vorfeld die Teilnahme an der Meisterschaft in Osnabrück absagen. Am Abend vor den Meisterschaften erwischte es dann Angelina - auch sie musste das Bett hüten und konnte nicht nach Osnabrück. Nick war zwar körperlich fit - erwischte jedoch einen rabenschwarzen Tag. Im ersten Kampf trat er gleich gegen den späteren Poolsieger an und verlor. Auch in der Trostrunde erging es ihm nicht besser: er verlor den Kampf sehr unglücklich mit einer kleinen Wertung und schied aus dem Turnier aus.

Manchmal gibt es solche Tage.

 

Jetzt heißt es: Aufstehen und intensiver trainieren !

 

MB

 

Regions Einzelmeisterschaften der U11

zum Seitenanfang

Aufgrund mangelnder Teilnehmerzahlen wurden die Regionsmeisterschaften der Mädchen vom Samstag auf den Sonntag verlegt. Der guten Organisation tat das keinen Abbruch, die Veranstaltung verlief wie immer völlig reibungslos. Das Team JC Linden ist einfach wunderbar eingespielt. Aber auch die Kämpfer zeigten wieder gute Kämpfe. Um es vorweg zu nehmen: alle Kämpfer des JCL qualifizierten sich für die BEM am 27./28.11.2004 in Elze

Name, Vorname Platz
Bjarne Schüle 1. Platz
Rafael Seifen 3. Platz
Jan Fresemann 1. Platz
Timon Barlag 5. Platz
Robin Makus 5. Platz
Stelljes, Louisa 3. Platz
Isabell Fresemann 2. Platz
Cameo Ritter 2. Platz
Jaqueline Hecker 2. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

8. Harburger-Cup 2004

zum Seitenanfang

Mit Kämpfern aus Hamburg und Bremen hatten es Nick Dreyhaupt (-42 kg), Nico Schlickum (-66 kg) und Hannes Meischner (-55 kg) zu tun. Das Turnier in Hamburg-Harburg war gut besucht, allerdings auch sehr gut organisiert. Übersichtstafeln zeigten an, wann wer und gegen wen zu kämpfen hat. Super waren dann sowohl die Kämpfe als auch die Ergebnisse: Nick konnte erst im Finale geschlagen werden und erreichte einen tollen 2. Platz, Hannes ging in kürzester Zeit durch seine Kämpfe und holte den 1. Platz. Für seine schnellen Ippons erhielt Hannes dann auch noch den Techniker-Pokal.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Bezirkseinzelmeisterschaften der U11

zum Seitenanfang

Bei der männlichen U11 traten zur Bezirkseinzelmeisterschaft 3 Vertreter des JCL an. Rafael Seifen (25,9 – 26,2 kg), der unerfahrenste Kämpfer unter ihnen, konnte keinen Kampf für sich entscheiden und belegte somit Platz 5. Nachdem Bjarne Schülke (27,6 – 28,1 kg) seinen ersten Kampf verloren hatte, gewann er seine nächsten 3 mit Ippon und wurde mit einem 1. Platz belohnt. Sein letztes Jahr in der U11 krönte Jan Fresemann (30,5 – 31,2 kg) mit einem 1. Platz und somit als Bezirkseinzelmeister in seiner Gewichtsklasse.

An der Bezirkseinzelmeisterschaft der weiblichen U11 nahmen 60 Teilnehmerinnen teil. Der JCL ging mit 4 Kämpferinnen an den Start. In der Gewichtsklasse 21,7 – 24 kg belegte Cameo Ritter einen hervorragenden 2. Platz. Isabell Fresemann kämpfte in der Gruppe 27,2 – 28,5 kg gegen sehr routinierte Kämpferinnen, die ganz schön arbeiten mussten um ihre Kämpfe zu gewinnen. Isabell belegte den Platz 5. In der Gewichtsklasse von 29,8 – 30,1 kg trat Louisa Stelljes an. Sie konnte 2 Kämpfe für sich entscheiden was ihr aber leider nur den 4 Platz einbrachte. Den 1. Kampf in der Gewichtsklasse von 35,5 – 36,8 kg gewann Jaqueline Hecker. Den 2. Kampf musste sie wegen einer Verletzung abbrechen. Trotzdem stand sie zum 3. Kampf wieder auf der Matte. Doch wegen den Folgen der vorangegangen Verletzung musste sie auch diesen wieder abbrechen. Sie ging mit einem 4. Platz nach Hause.

Das Warmmachen übernahmen Niklas Stelljes und Tobias Fresemann.

 

Vereinsmeisterschaften

zum Seitenanfang

Improvisation war angesagt. Nachdem der anvisierte Termin durch den Hausmeister blockiert worden war (Presse), wurden die Vereinsmeisterschaften kurzerhand auf den 08. Dezember verlegt. Innerhalb von drei Stunden wurden Matten auf und abgebaut, gewogen, Listen geschrieben, gekämpft und verkauft. Die Stimmung war klasse und die Kids hatten eine Menge Spaß. An dieser Stelle auch einen schönen Gruß an den Hausmeister:

Die Stimmung lassen wir uns nicht verderben !

 

Hier die Ergebnisse:

Gewichtsklasse 23-26 kg:

1. Platz Cameo Ritter
2. Platz Raphael Seifert
3. Platz Georgi Filipov
4. Platz Michelle Ehrenberg

 

Gewichtsklasse 28-31 kg:

1. Platz Bjarne Schülke
2. Platz Louisa Stelljes
3. Platz Timon Barlag
4. Platz Isabell Fresemann

 

Gewichtsklasse 32-36 kg:

1. Platz Jan Fresemann
2. Platz Mankus Robin
3. Platz Zoran Savic
4. Platz Lars Lengnick

 

Gewichtsklasse 37-39 kg:

1. Platz Rasmus Schülke
2. Platz Jacqueline Hecker
3. Platz Bojan Savic
4. Platz Kevin Hansing

 

Gewichtsklasse 40-47 kg:

1. Platz Nick Dreyhaupt
2. Platz Tobias Fresemann
3. Platz Sascha Wolters
4. Platz Paul Schmidt
5. Platz Leo Röthemeyer
6. Platz Niklas Stelljes

 

Gewichtsklasse 55-60 kg:

1. Platz Hannes Meischner
2. Platz Alisa Schafferschik
3. Platz Jasper Hahn
4. Platz Julia Caramanos
5. Platz Louisa Stüber

 

Gewichtsklasse +65 kg:

1. Platz Oliver Dumröse
2. Platz Alex Tiede
3. Platz Nico Schlickum

 

Der Wanderpokal für die schnellsten und meisten Ippons ging an Hannes Meischner !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

| Der JC Linden | Ergebnisse | Festausschuss | Forum | Freizeiten | Galerie | Hall of Fame | Home | Judo, der sanfte Weg | Leistungsgruppe | Links | Mitgliedschaft | Mitteilungen | Sportinfos | Rangliste | Termine | Trainingszeiten | Vorstand | Wegskizze |

Stand: 28. November 2004