Veranstaltungen

Termin

Landeseinzelmeisterschaften U17 19.12.2004
Kids-Cup 2005 (1. Turnier) 15.12.2005
HT16-Cup in Hamburg 22.01.2005
Landeseinzelmeisterschaften U20 30.01.2005
Norddeutsche Meisterschaft U17 31.01.2005
1. Kampftag Bezirksliga der Herren 05.02.2005
Deutsche Einzelmeisterschaft U17 12.02.2005
Croco-Cup 2005 19.02.2005
2. Kampftag Bezirksliga der Herren 19.02.2005
Hamme-Pokal 12.03.2005
3. Kampftag Bezirksliga der Herren 12.03.2005
Bezirksmannschaftsmeisterschaften U14 m 17.04.2005
Budokwai Pokal U11/U14 23./24.04.2005
Kids-Cup 2005 (2.Turnier) 07.05.2005
Fösse-Pokal 2005 11./12.06.2005
Gürtelprüfung 01./05.07.2005
Regionseinzelmeistzerschaften der U14 11.09.2005
Landesmannschaftsmeisterschaften U17 11.09.2005
Fuchs-Cup 2005 17.09.2005
Kids-Cup (3. Kampftag) 17.09.2005
Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen U14 24.09.2005
Regionseinzelmeisterschaften U11 13.11.2005
30. Silberne Roland 12.11.2005
Bezirkseinzelmeisterschaften U17 (2006) 19.11.2005
Deister-Pokal 20.11.2005
Bezirkseinzelmeisterschaften U11 28.11.2005
Vereinsmeisterschaften 2005 03.12.2005
Landeseinzelmeisterschaften 2006 11.12.2005
Weihnachtsturnier 10.12.2005
Bremen Open 10.12.2005
   
Hier gibt es die Ergebnisse aus den Jahren 2001, 2002, 2003 und 2004

 

Landeseinzelmeisterschaften u17

zum Seitenanfang

Weil der Hausmeister des Schulzentrums "Im Fössefeld" dem Judo-Club Linden die Austragung der Bezirkseinzelmeisterschaften untersagte (Presse) , konnten sich die Judoka des Bezirkes Hannover nicht für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Verlegt wurden die Qualifikationskämpfe dafür auf das Würfelbrett: Anhand der Ergebnisse des Vorjahres entstand eine Setzliste; waren zu viele Kämpfer in einer Gewichtsklasse vertreten, musste gelost werden. Verlierer dieser Aktion waren Thomas Reimann, der zwar aus dem vergangenem Jahr gute Ergebnisse mitbrachte, leider aber Lospech hatte und Dennis Günther. Dennis traf es besonders hart, denn die Entscheidung über die Startberechtigung, fiel erst am Veranstaltungstag beim Wiegen.

Besser waren da Amelia Stüber, Alisa Schafferschik sowie Hannes Meischner dran. Amelia und Alisa hatten es in ihren Begegnungen zwar sehr schwer,konnten aber dennoch jeweils zwei Siege für sich verbuchen. Die darauf folgenden Kämpfe gingen dann aber an ihre Gegner. Amelia und Alisa belegten jeweils einen guten 7. Platz.

Hannes gestaltete das Turnier sehr spannend. Seine Eltern, aber auch sein Betreuer waren nach der Veranstaltung "fix und alle". Hannes hatte 6 Kämpfe, wobei er einen schweren Pool hatte und gegen die beiden derzeit besten aus Niedersachen (Ephraim Neumann und Valerie Prill) mit Ippon verlor (1.Kampf, und um den 3. Platz). Alle anderen Kämpfe hat Hannes ziemlich eindeutig dominiert: 1 x mit Ashi-uchi-mata und 1 x mit Seoi-nage Ippon geworfen und 2 x über die Zeit gewonnen (jeweils waza-ari geführt). In diesen 4 Kämpfen  hat nur einen Yuko zugelassen. Er erreichte einen tollen 5. Platz und ist damit für die Norddeutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert. Hannes gehört derzeit zur den besten 4 Judokas in Niedersachsen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Kids-Cup 2005 (1. Turnier)

zum Seitenanfang

Beim ersten Tunier im Jahr 2005, in Brelingen, zeigten unsere drei Judokas, Cameo Ritter, Isabell Fresemann und Bjarne Schülke tolle Kämpfe. Isabell belegte einen schönen 4. Platz. Ihre Wettkampfunerfahrenheit drückte sich vor allem in ihrer Aufregung vor ihrem ersten Kampf aus. Trotz alledem gewann sie eine Kampf mit einem schönen Wazari. Cameo ging unerschrockener an ihre Kämpfe ran, gewann sie alle und belegte den 1 Platz. Am routiniertesten ging Bjarne auf die Matte, und brachte in gewohnter Manier einen 1. Platz mit nach Linden. Na, wenn das mal kein guter Anfang für 2005 war!!!

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Louisa und Meity
 

 

 

HT16-Cup in Hamburg

zum Seitenanfang

Vier Judoka mit Betreuer Paul Lukosch vom JC-Linden waren am 22. Januar in Hamburg beim HT-16-Cup. Das ist eines der größten Turniere in Deutschland mit über 800 Teilnehmern. Und unsere Jungs haben sich ordentlich geschlagen: Nick Dreyhaupt (U14 -40 Kg) hatte seine ersten beiden Kämpfe gewonnen und sich dabei eine leichte Verletzung am Knie zugezogen. Es startete trotzdem im 3. Kampf und war leicht überlegen, dann wurde er mit Han-soko-make disqualifiziert und musste aus dem Turnier ausscheiden.
Bei den U17 Jungs gewann Malte Bisanz (-46 Kg) 2 Kämpfe jeweils Ippon mit Harai-goshi, im Kampf um den 3. Platz verlor er durch Armhebel.
Thomas Reimann (-50 Kg) gewann seinen ersten Kampf Ippon mit Seoi-nage, den zweiten verlor er durch Aufgabe, weil sein Gegner ihn verbotenerweise hebelte. Obwohl sein Gegner disqualifiziert wurde, galt der Kampf für Thomas als verloren und er musste in die Trostrunde. Wegen Schmerzen musste Thomas aufgeben.
Hannes Meischner verlor seinen ersten Kampf Ippon durch Ausheber. Die nächsten Kämpfe gewann er jeweils Ippon, durch Würger, Abtaucher plus Tani-otoshi und Harai-goshi: 3. Platz.
Insgesamt ein gut besetztes Turnier, in dem unsere Kämpfer aber gut mithalten konnten.
 

Uwe Büttner

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Landeseinzelmeisterschaften U20

zum Seitenanfang

Paul Lukosch, Oliver Dumröse, Julia Caramanos und Alex Tiede kämpften auf den Landeseinzelmeisterschaften der U20 ausgezeichnet: Als Neulinge und Youngsters in der "Welt" der U20 hielten sie gut dagegen und gewannen auch jeweils zwei bis drei Kämpfe. Für das Treppchen reichte es zwar nicht, aber der tolle Einstieg lässt für die kommende Bezirksliga sowie für die Einzelmeisterschaften im nächsten Jahr stark hoffen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Norddeutsche Einzelmeisterschaften U17

zum Seitenanfang

Hannes hat es geschafft: Nach sechs sehr anstrengenden Kämpfen - der letzte Kampf dauerte 8 Minuten - holte Hannes Meischner auf der Norddeutschen Einzelmeisterschaften der U17 in Holle-Grasdorf einen unglaublichen 3. Platz !!! Damit hat sich Hannes für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert! Das ist ein riesiger Erfolg !  Die Deutsche Meisterschaft findet am 12. Februar in Naumburg (Sachsen-Anhalt) statt.

 

Super ! Herzlichen Glückwunsch !

 

Wie schon brandaktuell im Judotelegramm berichtet, hat Hannes bei den NDEM U17m in Holle einen 3.Platz erkämpft. Tatkräftig unterstützt und gecoacht wurde er dabei durch seinen Betreuer Alex Tiede und den Landestrainer Sven Loll.

Dabei fing alles nicht gut an, denn gleich den ersten Kampf  verlor er durch Ausheber gegen den späteren Norddeutschen Meister Valerie Prill. Im zweiten Kampf war Hannes noch geschockt, konnte sich aber nach ca. 2 Minuten durch Seoi-nage durchsetzen. Im dritten und vierten dann war er voll da und gewann relativ schnell durch Te-guruma und Ashi-uchimata.

Der 5. Kampf dann war der entscheidende: gegen den starken Arthur Vartanjan aus Bremen (aktueller Norddeutscher Meister U15 und Bremer Meister U17). Hannes führte nach 2,5 Minuten durch 2 Shido  (=Yuko), aber dann kam Arthur einmal mit seiner gefürchteten tiefen Kampfweise mit Seoi-nage  durch. Es gab ein Yuko und damit Gleichstand. Bis zum Kampfende erzielten beide Kämpfer keine Wertung mehr: Golden Score musste entscheiden. Jetzt drehte Hannes voll auf und beschäftigte seinen Gegner fast drei Minuten lang, um diesen zu einem Shido zu zwingen. Das gelang nicht, aber sein Gegner war durch diese aggressive Kampfweise so am Ende seiner Kräfte, dass Hannes mit Harai-goshi noch einen Yuko erzielen konnte und damit gewann. Hannes hatte sich dabei völlig verausgabt.

Und 8 Minuten später ging es in den Kampf um den 3. Platz. Nach einer leichten Unsicherheit mit der Gefahr gehebelt zu werden, konnte Hannes aber auch diesen Kampf vorzeitig mit 2 Harai-goshi für sich entscheiden.

 

Uwe Büttner

 

 

1. Kampftag - Bezirksliga der Herren

zum Seitenanfang

Sicher - wir haben alle Begegnungen verloren und zur Zeit zieren wir das Tabellenende. Aber so einfach haben wir es den alten, erfahrenen Herrschaften in der Bezirksliga nicht gemacht. Wegen einer Verletzung mussten wir leider auf unseren Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 66 kg verzichten, das bedeutete schon von vorne herein einen Zählerverlust. Und trotzdem gingen die Partien gegen den Vfl Grasdorf, JC Weyhe, TSV Wettmar und den Vfl Hameln sehr knapp aus.

Wer sich genauer über die einzelnen Ergebnisse informieren möchte kann das hier tun:

Ergebnisse BZL

Unsere Jungs kämpften super und die Stimmung in der Mannschaft war einfach unbeschreiblich gut. Fakt ist: Wir freuen uns auf den nächsten Kampftag und wir haben uns vorgenommen mindestens  eine Begegnung zu gewinnen.

 

 

 

 

Deutsche Einzelmeisterschaften der U17

zum Seitenanfang

Es war kaum auszuhalten, so überschlugen sich die Neuigkeiten. Die Woche vor der Deutschen Meisterschaft in Naumburg begann mit der niederschmetternden Nachricht, dass Hannes nicht mehr trainieren könne; die Grippe hatte ihn heftig erwischt. Irgendwann hieß es, Hannes geht es besser,  er würde  auf jeden Fall starten.

Grippe - geschwächt ging Hannes in seiner Gewichtsklasse in Naumburg (Sachsen-Anhalt) auf der Deutschen Meisterschaft an den Start. Und es war kaum zu glauben, wie Hannes loslegte: 3 Kämpfe gewann er recht souverän ! Erst der spätere Deutschen Meister aus Bayern konnte ihn stoppen.

Der 7. Platz ist eine unglaubliche Leistung.

 

Hannes, wir sind stolz auf Dich !

 

Presse: Trümpfe für Naumburg und Draeger holt 3. Platz

 

Hannes Meischner nun unter den Top 10 in Deutschland

 

Es ist unglaublich: Hannes hat sich in seiner Gewichtsklasse (bis 55 Kg) auf der DEM U17 unter die ersten 10 in Deutschland gekämpft. Damit hatte  niemand gerechnet, zumal er in der Woche davor noch mit Virus-Infektion und teilweise 40,4 Fieber im Bett lag, nicht trainieren konnte und am Kampftag noch leichtes Fieber hatte.

Das Ziel war trotzdem, einen Kampf zu gewinnen. Und daran glaubten auch fest Klaas Leideck, Alexander Tiede und Paul Lukosch, die als Unterstützung den langen Weg nach Sachsen-Anhalt gewagt haben und rechtzeitig 5 Minuten vor dem ersten Kampf in der Halle waren (Danke Jungs, das war wichtig für Hannes, dass Kumpels aus seinem Verein ihm zur Seite standen).

Jetzt konnte es losgehen, es wurde nach dem Ko-System mit doppelter Trostrunde gekämpft. Das bedeutet, dass man nach einem verlorenem Kampf nur dann einen weiteren Kampf bestreiten kann, wenn derjenige, gegen den man verloren hat, Poolsieger wird. In der Regel gibt es in jeder Gewichtsklasse dabei 24 Teilnehmer, die sich jeweils zu viert über die 6 Gruppen Nord-, Nordost-, Mittel-, Südwest- und Süddeutschland sowie Nordrheinwestfalen qualifiziert haben,

 

Hannes mußte also seinen 1. Kampf möglichst gewinnen und er trat dabei gegen den Sieger aus Mitteldeutschland (Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt) Toni Lange an: Nach ca. 1 Minute hatte Hannes sich schon 2 Shido eingehandelt, und es  sah alles nach einer Niederlage aus. Aber plötzlich, 30 Sec. später kam der für alle überraschende Konter. Ein Kampf gewonnen! Super!

In der 2. Runde ging es gegen den Zweiten aus Nordostdeutschland (Berlin, Brandenburg; Mecklenburg-Vorpommern) Peter Kreuter. Dieser Kampf ging über die volle Distanz, wobei beide Kämpfer sehr passiv waren und einige Strafen kassierten. Weil Hannes der etwas aktivere war, konnte er einen Koka-Vorsprung über die Zeit retten.

3. Runde. Sollte Hannes jetzt gewinnen, wäre er Poolsieger geworden und hätte damit im Kampf um den Finaleinzug gestanden. Aber der Traum war ziemlich schnell vorbei: nach 45 Sec . verlor er gegen den späteren deutschen Meister  Hisashi Yamamoto (Süd = Bayern, Baden, Württemberg) durch Tomoi-nage.

Da Yamamoto Poolsieger wurde, durfte Hannes noch mal kämpfen, und zwar gegen den 1. aus der Gruppe Südwestdeutschland (Hessen, Pfalz, Rheinland, Saarland) Phillip Daab, den Hannes durch 2 Wazaari vorzeitig besiegte (Harai-goshi und Laatz-Technik). Das war jetzt doch Wahnsinn und Fans und Eltern wussten gar nicht, was sie davon halten sollten. Denn niemand war davon ausgegangen, dass Hannes auch nur in die Nähe eines Top-10-Platzes kommen könnte. Und jetzt war sogar ein Kampf um die Medallien möglich.

Und dazu musste er Tom Dohmeyer besiegen (3. in Nordostdeutschland). Und die Chance war da: Hannes führte nach ca. 2 Minuten durch Seoi-Nage mit Waza-ari (einige haben diesen Wurf auch als Ippon gesehen). Aber dann machte sich bei Hannes letztendlich doch seine Krankheit bemerkbar: er hatte keine Kraft mehr und konnte sich gegen die Angriffe nur noch passiv verteidigen: 3 Strafen waren die Folge und da er vorher einen Waza-ari kassiert hatte, war somit war der Kampf  verloren und Hannes war 7.

Ein Wahnsinnserfolg!              (Weitere Infos unter: www.judobund.de und www.njv.de )

 

Uwe Büttner

 

Croco-Cup 2005

zum Seitenanfang

Beim diesjährigen Croco-Cup in Osnabrück am 19. Februar nahmen in der Altersklasse der U11 lediglich 2 Mädchen teil. Cameo Ritter gewann 3 von 4 Kämpfen und belegte damit den 2. Platz. Isabell Fresemann konnte in ihrer Gewichtsklasse leider keinen Kampf für sich entscheidenden und bekam somit den 5. Platz. Als Betreuerinnen standen ihnen Louisa Stüber und Nadine Alsen zur Seite.

Von der männlichen U14 sind 6 Judokas nach Osnabrück gefahren. Davon blieben ohne eine vordere Platzierung Jan Fresemann bis 34 kg, Sascha Wolters bis 43 kg und Leo Röthemeyer bis 46 kg. Jasper Hahn erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 60kg, in der nur 4 Kämpfer vertreten waren, einen schönen 2. Platz. Nick Dreyhaupt ging bereits mit einer Fußverletzung auf die Matte, konnte dennoch einige Kämpfe für sich entscheiden, aber es reichte dann nur für Platz 3. Der überragende Kämpfer vom JCL war an diesem Tag Tobias Fresemann. Mit souveränen Würfen kämpfte er sich ins Halbfinale. Dort besiegte er dann auch noch einen Holländer mit braunem Gurt. Tobias Freunde und die der zuschauenden JCLer war riesig. Im entscheidenden Endkampf , der auch noch der letzte Kampf an diesem Tag war und rings herum schon die Matten abgebaut wurden, unterlag Tobias dann aber doch. Aber trotz alledem war dies für Tobias ein großer Tag, dass fanden auch die Betreuer Thomas Reimann und Malte Bisanz.

Meity Fresemann

 

 

2. Kampftag der Bezirksliga der Männer

zum Seitenanfang

Geschafft ! Die Fahrt nach Weyhe hat sich gelohnt: Zwei Begegnungen konnten unsere Jungs gewinnen: Nordstemmen wurde 4:3 besiegt, Mühlenberg wurde sogar 4:1 bezwungen.

Die Mannschaft hat Format: es sind nicht nur die gewonnenen Einzelkämpfe, die einem das Herz höher schlagen lassen, sondern durchaus auch die Kämpfe, die verloren gehen: Alex Tiede machte es z.B. einem Bundesliga-Kämpfer sehr schwer; klar, dass jede Aktion von Alex bejubelt wurde. Die Stimmung war einfach grandios. Ich kann nur empfehlen, sich selbst ein Bild davon zu machen und die Jungs zum nächsten Kampftag in Godshorn am 12. März zu begleiten.

Übrigens haben wir die rote Laterne abgegeben: Wir sind auf den 11. Tabellenplatz geklettert !!

 

 

Hamme-Pokal in Ritterhude

zum Seitenanfang

Relativ erfolgreich mit 3 dritten Plätzen ist unsere U14 aus Ritterhude vom Hamme-Pokal 2005 wiedergekommen.
 

Jan Fresemann muss in seiner neuen Altersklasse erstmal "Fuss" fassen: er kämpfte zwar gut, musste jedoch seine beiden Kämpfe an den Gegner abgeben. Einen guten Lauf haben dagegen Nick Dreyhaupt, Tobias Fresemann und Jasper Hahn. Alle drei schafften jeweils einen guten 3. Platz !

Leo Röthemeyer und Sascha Wolters belegten keine vorderen Plätze.

In der U17 startete nur Hannes Meischner, der nach zwei gewonnenen Kämpfen anschließend wegen einer Knöchelverletzung nicht mehr antreten konnte.
 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

3. Kampftag der Bezirksliga der Herren

zum Seitenanfang

Schweren Herzens aber guten Mutes ging es in die Kämpfe gegen den TuS Holle Grasdorf und den JC Godshorn: Beide Begegnungen mussten unsere Jungs mit nur vier Mann antreten, denn unser "Leichtgewicht" Jakob Lukosch (bis 73 kg) lag mit schwerer Grippe im Bett. Gegen den Mitfavoriten gab es dann auch eine klare Niederlage (6:1). TuS Holle Grasdorf konnte sieben Kämpfer aufbieten, damit lagen unsere Jungs bereits im Vorfeld mit drei Zählern hinten. Dennoch konnten drei Kämpfe gewonnen werden. Besonders hervorzuheben war der Kampf von Alex Tiede, der mal eben in der Gewichtsklasse bis 100 kg antrat und seinen Kampf mit einem sagenhaften Ausheber gewann. Die Begegnung ging mit 4:3 Punkten denkbar knapp aus !

 

 

 

Bezirksmannschaftsmeisterschaften der U14

zum Seitenanfang

Manchmal ist einfach nur schön zu zusehen wie sich die Dinge entwickeln. In der letzten Zeit haben wir hauptsächlich über die U17 Mannschaft sowie über die Männermannschaft in der Bezirksliga berichtet. Aber unser Nachwuchs schläft nicht! Es ist uns gelungen in der Altersklasse der männlichen U14 eine schlagkräftige Truppe aufzubauen. Einige Kämpfer, die zwischendurch den Verein verlassen hatten oder es zumindest vor hatten, konnten reaktiviert werden. Gemeinsames regelmäßiges Training brachte ein erstes Zusammengehörigkeits-Gefühl. Und am letzten Sonntag ging es dann zur Bezirksmannschaftsmeisterschaften nach Sarstedt. Es war eine tolle Atmosphäre in der Halle. Und die Mannschaft schlug sich toll ! Zunächst ging es gegen den MTV Elze, der wurde mit 7:1 regelrecht von der Matte gefegt. Im zweiten Kampf trafen unsere Jungs auf die Mannschaft des JKG Diekholzen. Die Begegnung endete zwar 4:4, in der Unterbewertung lag die gegnerische Mannschaft jedoch mit einem Yuko vorn, so dass wir in die Trostrunde rutschten. Im Kampf um Platz 3 gegen den TSV Bemerode gab es wiederum ein Untentschieden (4:4), aber die Unterbewertung half hier nicht weiter. Da aber eine Entscheidung hermusste (es ging schließlich um den 3. Platz) wurden 3 Gewichtsklassen ausgelost, die nochmals gegeneinander antreten mussten. Leider hatten wir das nachsehen, der TSV Bemerode lag "in der Nachspielzeit mit 2:1" vorne.

Es war ein toller Auftritt unserer Mannschaft. Da steckt noch viel Potential drin. Jungs, bleibt am Ball... !

Hier die Mannschaftsaufstellung:

Gerrit Grote (bis 34 kg), Jan Fresemann (bis 37 kg), Nick Dreyhaupt (bis 40 kg), Sascha Wolters, Niklas Stelljes, Rasmus Schülke (alle bis 43 kg), Leo Röthemeyer (bis 46 kg), Paul Schmidt (bis 50 kg), Tobias Fresemann (bis 55 kg), Jasper Hahn (über 55 kg).

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

 

Budokwai Pokal 2005

zum Seitenanfang

Spannende Kämpfe und auch einige Siege konnten die männliche U 14 beim diesjährigen Budokwai in Garbsen verbuchen. Eine Platzierung gelang allerdings nur Nick Dreyhaupt. Nach 5 gewonnen Kämpfen verlor Nick in der Gruppe bis 43 kg seiner Finalkampf und belegte somit einen super 2. Platz. In der gleichen Gruppe, die insgesamt aus 35 Teilnehmern bestand, konnte auch Sascha Wolters 2 Kämpfe gewinnen. Jan Fresemann in der Gruppe bis 34 kg mit 34 Teilnehmern gewann 2 seiner Kämpfe. Auch Leonard Röthemeyer konnte in seiner Gewichtsgruppe bis 46 kg mit 32 Teilnehmern 3 Kämpfe gewinnen. Tobias Fresemann gewann einen Kampf in der Gewichtsklasse bis 55 kg mit 15 Teilnehmer.

Mutig gingen am zweiten Kampftag in Garbsen zwei Kämpferinnen der weiblichen U11 zum Turnier. Cameo-Danielle Ritter und Isabell Fresemann. Cameo kämpfte als Leichtgewicht in dem Pool von 24,9 – 26,1 kg, gewann einen Kampf und erhielt dafür Platz 4. Auch Isabell machte es ihren Gegnerinnen in dem Pool von 29,5 – 30 kg nicht leicht, konnte aber leider keinen Kampf für sich entscheiden.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Kids-Cup 2005 (2.Turnier)

zum Seitenanfang

Der JCL war wieder mit 3 Judokas vertreten: Isabell Fresemann die Jüngste, Cameo Ritter die Kämpferin und Bjarne Schülke der Routinierte. Isabell verlor 3 Kämpfe, zwei davon durch Kampfrichterentscheidung. Einen Kampf gewann sie und erhielt damit einen schönen 4. Platz. Cameo gewann ihre ersten 3 Kämpfe, wobei sie beim 3. Kampf eine Strafe erhielt und somit für ihren 4. Kampf disqualifiziert wurde. Trotzdem erhielt sie einen super 2.Platz. Bjarne gewann 3 Kämpfe ganz klar. Den vierten Kampf entschied der Kampfrichter für seinen Gegner. Aber auch Bjarne kann stolz sein auf seinen 2.Platz. Betreut wurden die drei von Louisa Stüber und Nadine Ahlsen. Danke! Ach ja, und dann stand da noch jemand vom JCL auf der Matte: Julia Caramanos als Kampfrichteranwärterin. Sieht richtig gut aus! Weiter so!!

Meity Fresemann


 

 

Fösse-Pokal 2005

zum Seitenanfang

Auch in diesem Jahr konnten wir uns über eine gelungene und gut besuchte Veranstaltung freuen. Bedanken möchten wir uns bei den vielen Helfern, Tischeschleppern, Zeitnehmern, Mattenauf- und abbauer, Listenschreiber, Betreuer, Urkundenschreibern usw.

Auch der Festausschuss konnte mit der Veranstaltung und dem Verkauf zufrieden sein: der Tresen war nach Turnier Ende ratzekahl leer !

Die Ergebnislisten vom Fösse-Pokal sind auf der Homepage des Fachverbands für die Region Hannover einzusehen.

 

 

Gürtelprüfungen vor den Sommerferien

zum Seitenanfang

Kurz vor den Sommerferien gab es zwei Gürtelprüfungen. Am Freitag, den 01. Juli waren die Judoka der Dienstags- und Mittwochsgruppen an der Reihe: Die Prüfung zum Weiß-Gelben Gürtel (8. Kyu) bestanden: Jakob Deduski, Jannes Holtkamp, Leo Schepers, Marie-Christin Schramm, Jonas Pape-Lange, Noah Hahnheiser, Kimberley Bovowicki. Den Gelben Gürtel (7. Kyu) bestanden: Falk Kleine-Limberg, Bojan Savic, Zoran Savic, Till Amos Behnke, Mauritz Sieroux, Georgi Filipov, Michelle Ehrenberg. Den Gelb-Orangen Gürtel bestanden: Isabell Fresemann, Cameo-Danielle Ritter, Marvin Bleiweiß, Timon Barlag, Robin Mankus, Raphael Seifen, Jasmina-Nanda Schulz.

 Am Montag, den 05. Juli 2005 fand die Gürtelprüfung für die Fortgeschrittenen Judoka statt. Die Prüfer Manfred Kreimeyer, Alex Tiede und Mario Bachmann waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Über einen neuen Gürtel konnten sich freuen: Jan Fresemann (Orange-Grün), Bjarne Schülke (Orange), Rasmus Schülke (Orange), Amelia Stüber (Orange-Grün), Hendrik Wiegand (Orange-Grün), Jasper Hahn (Grün), Leo Röthemeyer (Grün) und Lennart Bohlin (Grün).

 

Allen Prüflingen nochmals herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Regionseinzelmeisterschaften der männlichen U14

zum Seitenanfang

Mit fünf Kämpfern ging der JC Linden bei den Regionseinzelmeisterschaften der U14 in Garbsen an den Start. Die Meisterschaft war  gut besucht, das Niveau war aber von Gewichtsklasse zu Gewichtsklasse recht verschieden. Tobias Fresemann (bis 55 kg) verlor in einem stark besetztem Feld beide Kämpfe, wobei die letzte Begegnung wegen einer kleinen Unachtsamkeit verloren ging. Sein Bruder Jan Fresemann (bis 37 kg) machte es zunächst besser und gewann seinen ersten Kampf. Allerdings schaffte auch er den Sprung aufs Treppchen nicht, er verlor den Kampf um Platz 3. Rasmus Schülke (bis 46 kg) erreichte trotz Trainingsrückstand (die Woche vor dem Turnier verbrachte er im Landheim) einen wirklich guten 2. Platz. Leo Röthemeyer (ebenfalls bis 46 kg) konnte einen guten 3. Platz behaupten. Nick Dreyhaupt (bis 43 kg) gewann all seine Kämpfe souverän und wurde verdient Regionsmeister in seiner Gewichtsklasse.

Am 24. September geht es nun  zu den Bezirksmeisterschaften nach Barsinghausen. Man darf auf unsere Jungs gespannt sein.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Landesmannschaftsmeisterschaften U17

zum Seitenanfang

Alisa Schafferschik und Hannes Meischner traten als Fremdstarter bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der U17  in Osnabrück an.

Alisa verstärkte die Mannschaft des MTV Barnten. Es traten insgesamt 8 Mädchenmannschaften an. Den ersten Kampf ging gegen den Nordhorner JC mit 4:3 verloren. Gegen den TSV Barsinghausen gab es einen 6:1 Sieg, wobei Alisa auch ihren Kampf mit einem wunderschönen Yoko- Sumi-gaeshi gewann. Im letzten Kampf gab es dann eine deutliche 7:0 schlappe gegen die Crocodiles aus Osnabrück. Letzten Endes ein erfreulicher 5.Platz!

Hannes startete für die Mannschaft des BW Hollage. Für Hannes war es eine harte Meisterschaft, da er am Vortag eine Leistungsüberprüfung im Kraft- und Beweglichkeitsbereich ablegen musste. Trotzdem verlor er nur einen einzigen Kampf !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Fuchs-Cup 2005

zum Seitenanfang

Bei der U14 lief es beim Fuchs-Cup nicht ganz so rund: kleine Unachtsamkeiten führten bei Nick Dreyhaupt, Jan und Tobi Fresemann sowie Leo Röthemeyer und Rasmus Schülke zu unnötig verlorenen Kämpfen. Sicherlich fehlte an der einen oder anderen Stelle auch noch das nötige Glück. Nur Tobi erreichte einen 3. Platz. Trotzdem war das Turnier - gerade im Hinblick auf die Bezirksmeisterschaften in Barsinghausen am 24. September eine wichtige Erfahrung. 

Im Gegensatz dazu lief die U17 zu Hochform auf:

1. Malte Bisanz, -50 kg, 1. Platz

2. Alisa Schaffersachik, -66 kg, 1. Platz

3. Dennis Günther, -66 kg, 2. Platz

4. Nico Schlickum, -73 kg, 3. Platz

5. Thomas Reimann, -55 kg, 5. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Kids-Cup 3. Kampftag

zum Seitenanfang

Auch am 3. Kampftag des Kids-Cups gab es tolle Kämpfe und auch Platzierungen zu bestaunen:

1. Cameo-Danielle Ritter 2. Platz

2. Bjarne Schülke, 2. Platz

3. Isabell Fresemann, 5. Platz

 

Die Abschlusstabelle des gesamten Kids-Cups wird nachgereicht.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen U14

zum Seitenanfang

Vorläufiger Bericht:

Nick Dreyhaupt (bis 43 kg) wurde Bezirksmeister in seiner Gewichtklasse und fährt am 09. Oktober zu den Landeseinzelmeisterschaften nach Osnabrück !! Aber auch Leo Röthemeyer (bis 46 kg) zeigte hervorragendes Judo, leider reichte es nicht zu einem Medaillenrang. Jan Fresemann (bis 37) hatte einen schweren Stand und verlor seine Kämpfe. Allerdings ist es ja das erste Jahr für Jan in der U14...

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Regionseinzelmeisterschaften U11

zum Seitenanfang

Zum 8. Mal richtete der Judo-Club-Linden e.V. die Regionseinzelmeisterschaft der Judoka in der Altersklasse „unter 11“ in der Fössefeldschule in Hannover-Linden aus. An den Start dieses vorbildlich organisierten Turniers gingen TeilnehmerInnen aus insgesamt 32 Vereinen. Das Qualifikationsturnier für die Bezirksmeisterschaften ist einer der sportlichen Höhepunkte des Jahres für die jungen KämpferInnen. Die 56 weiblichen Kämpferinnen starteten in 13 Gewichtsklassen. Der deutsche Judo-Meister Dimitrij Schmitz (21) übergab den Kämpferinnen die Medaillen. Isabell (5. Platz) und Cameo (2. Platz, trotz Verletzung !) machten ihre Sache wirklich gut, da schwangen doch die Erfahrungen vom Kids-Cup mit ! Bjarne gewann seine vier Kämpfe souverän (den letzten Kampf bereits nach vier Sekunden !) und belegte den 1. Platz.

Ergebnisliste REM U11 weiblich am 13.11.2005 in Linden

-24,2 kg 3 Teilnehmer
1. Platz Emily Götze TSV Bemerode H
2. Platz Anne Bergmann Samurai Burgdorf H
3. Platz Denise Baehrens JC Godshorn  H
-26 kg 4 Teilnehmer
1. Platz Joanne Haase Budokwai Garbsen 1996 H
2. Platz Fiene Blum TSV Wettmar H
3. Platz Caroline Berning MTV Mellendorf H
4. Platz Lisa Marie Rosum JC Godshorn 1996 H
-26,8 kg 4 Teilnehmer
1. Platz Katja Bödecker MTV Mellendorf H
2. Platz Cameo-Danielle Ritter JC Linden H
3. Platz Sarah Gogolin MTV Mellendorf H
4. Platz Franziska Ruser Samurai Burgdorf 1997 H
-28,6 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Chantal Boltz TSV Wettmar H
2. Platz Magdalena Rathmann TSV Pattensen 1996 H
3. Platz Alicia Eggers JV Hannover H
4. Platz Finja Kühn JV Hannover H
5. Platz Janine Baehrens JC Godshorn 1997 H
-30,2 kg 4 Teilnehmer
1. Platz Natascha Jastrzemski TB Stöcken H
2. Platz Nadine Sdrojek TSV Wettmar H
3. Platz Lena Grigoleit MTV Mellendorf H
4. Platz Maxime Partusch KSC Ricklingen H
-32,2 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Jule Götze TSV Bemerode 1997 H
2. Platz Alessa Fuhrmann TSV Barsinghausen H
3. Platz Sabrina Harke Lehrter SV H
4. Platz Angelina Lamotta Budokwai Garbsen H
5. Platz Laura Pandera TSV Pattensen H
-33,3 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Denise Werz SG Misburg H
2. Platz Nina Schlimper MTV Mellendorf H
3. Platz Claire Seidel Garbsener SC H
4. Platz Sarah Weindl Budokwai Garbsen 1996 H
5. Platz Isabelle Fresemann JC Linden H
-34,2 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Birthe Bergmann Samurai Burgdorf H
2. Platz Nele Blum TSV Wettmar H
3. Platz Tahnee Lenz JSC Hannover-Süd H
4. Platz Pia Schmutzler SC Hemmingen H
5. Platz Magdalena Kuhn TSV Barsinghausen H
-35,5 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Janina Fischer JSC Hannover-Süd H
2. Platz Charleen Kurzweg KSC Ricklingen H
3. Platz Madita Vandalewski Budokwai Garbsen 1996 H
4. Platz Nadine Mantei TSG Großburgwedel H
5. Platz Lisa Szonn TSV Wettmar H
-37,4 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Tirza Mach VfB Langenhagen 1995 H
2. Platz Jennifer Sauer MTV Mellendorf H
3. Platz Pia Dannhauer TSG Großburgwedel H
4. Platz Natascha Meyer TSV Pattensen 1996 H
5. Platz Saskia Fricke Lehrter SV H
-39,9 kg 5 Teilnehmer
1. Platz Leonie Theis TSG Großburgwedel H
2. Platz Sandy Lachmann Budokwai Garbsen 1995 H
3. Platz Kimberly Kaufeld MTV Mellendorf H
4. Platz Jessica Kleber Lehrter SV H
5. Platz Lea Isabel Ahrens KSC Ricklingen H
-43,9 kg 2 Teilnehmer
1. Platz Tabea Kohn MTV Mellendorf H
2. Platz Janne Ahrenhold SC Hemmingen H
-49,5 kg 1 Teilnehmer
1. Platz Isabell Doering TSG Großburgwedel H
-57,4 kg 1 Teilnehmer
1. Platz Alexandra Plachetta Budokwai Garbsen 1995 H
 

Die 101 gestarteten Jungen waren bei Redaktionsschluss noch nicht mit den Kämpfen fertig. Die platzierten Mädchen und Jungen freuen sich nun auf die Kämpfe der Bezirksmeisterschaft am am 26. / 27. 11. 05 in Lauenau. (Die Ergebnisse gibt es auf der Homepage der Judo-Region Hannover)

Damit war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg und wichtige Motivation für die Kinder.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Andreas Striefler

 

 

30. Silberne Roland 2005

zum Seitenanfang

Am Samstag den 12.11.05 starteten Alexander Tiede, Björn Marek, Nico Schlickum und Paul Lukosch beim Turnier in Brandenburg an der Havel. Das Turnier verlief unglaublich gut - zum Schluss hielten unsere Jungs sogar die Urkunde für den 3. Platz in der Mannschaftswertung in der Hand !!

Björn gewann seinen ersten Kampf nach 5 min Kampfzeit durch einen Yuko, den er sich wirklich sehr hart erarbeiten musste, denn der Gegner war ihm kräftemäßig überlegen. Trotzdem gelang es Björn einige Male seinen eigenen Griff durchzusetzen. Den zweiten Kampf gewann er durch einen sehr stramm gehaltenen Tate-shio-gatame, der dem Gegner sehr zu schaffen machte.

Alex hatte drei Kämpfe und beendete seinen ersten auch schon nach kurzer Zeit mit einem O-soto-gari! Der zweite Kampf dauerte sechs Minuten, im "Golden Score" bekam er leider eine Strafe und musste damit den Sieg an den Gegner abgeben. Nach dem Motto "Jetzt erst recht" attackierte er seinen Gegner warf ihn nach einer Minute mit Harai-goshi. Ippon!

Nico hatte ebenfalls drei Begegnungen, jedoch verlor er leider alle. Im ersten Kampf lag er kurzzeitig mit einem Wazari vorne, er konnte seinen Vorsprung leider nicht halten und verlor. Paul konnte krankheits-bedingt leider nicht kämpfen und übernahm dann die Rolle des Betreuers!

 

Herzlichen Glück ! P.S.: Die Urkunde hängt zum bewundern im Schaukasten !

 

 

Bezirkseinzelmeisterschaften U17 (für 2006)

zum Seitenanfang

Gute Ergebnisse brachten die Kämpfer der Altersklasse U17 mit nach Hause: Bereits im ersten Jahr in der Altersklasse U17 erreichten Nick Dreyhaupt (-43 kg) und Alisa Schafferschik (-63 kg) vordere Platzierungen. Nick gewann all seine Kämpfe und wurde Bezirksmeister, Alisa verlor erst im Finalkampf und wurde 2. in ihrer Gewichtsklasse. Dennis Günther wurde in der Gewichtsklasse (bis 65 kg) 3.

Nun geht es am 11. Dezember zu den Landeseinzelmeisterschaften nach Rostrup. Wenn das kein guter Einsteig für das Jahr 2006 war...

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Deisterpokal

zum Seitenanfang

Einen schweren Stand hatten Alex Tiede und Klaas Leideck (beide bis 81 kg) beim Deisterpokal in Barsinghausen. Klaas und konnte zwei Kämpfe mit Ippon (Seoi-nage und Tani-otoshi) für sich entscheiden. Allerdings gingen die beiden nächsten Kämpfe an den Gegner.

Alex erwischte einen nicht so guten Tag. Er bekam aber in einem seiner Kämpfe einen Ippon für einen schönen Yoko-sumi-gaeshi.

Zwar blieb ein bitterer Nachgeschmack ("irgendwie war mehr drin"), Spaß hat es auf jeden Fall gemacht.

 

Glückwunsch !

 

Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U11

zum Seitenanfang

Hervorragende Leistungen zeigte Isabell Fresemann auf der Bezirkseinzelmeisterschaft der U11 in Lauenau. Die ersten beiden Kämpfe verlor sie mit Ippon gegen die später Erste und Zweite aus ihrem Pool. Den dritten Kampf gewann sie dann durch eine Kampfrichterentscheidung. Durch diese Entscheidung war sie für ihren 4. Kampf hoch motiviert und gewann diesen mit einem sauberen Ippon. Das war große Klasse Isi! Mach weiter so!!! Louisa Stüber konnte sich als Betreuerin auf diesem Turnier ganz auf Isabell konzentrieren, da Cameo Ritter wegen Krankheit leider nicht mitfahren konnte.

Meity Fresemann/Louisa Stüber

 

Als einziger Starter des JC Linden trat Bjarne Schülke am Sonntag bei der Bezirkseinzelmeisterschaft der männlichen U11 an. Ausrichter waren die Judo-Löwen von Victoria Lauenau, die seit kurzem über eine eigene Halle in einer ehemaligen Möbelfabrik verfügen. Trotz des am Abend zuvor aufgebauten vierten Kampfplatzes und guter Organisation zog sich der Beginn der Kämpfe für Bjarne auf Matte 4 wegen der vielen angetretenen Kämpfer (es waren schließlich 178!) bis um 13:30 h hin. Dann ging alles ganz schnell: Eine kleine Unaufmerksamkeit - und der erste Kampf war verloren. Doch den zweiten Kampf gewann Bjarne mit Ippon, den dritten nach Punkten und den vierten durch Kampfrichterentscheid. Ergebnis: Ein guter 2. Platz für Bjarne, ein zufriedener Betreuer Jakob Lukosch und die Genugtuung, sogar den späteren Meister bezwungen zu haben.

Als Kampfrichter an Matte 3 war Björn Marek im Einsatz.

 

Michael Schülke

 

Herzlichen Glückwunsch !!!

 

 

Vereinsmeisterschaften 2005

zum Seitenanfang

Der JC Linden hat seine Vereinsmeister gekürt - und die Kämpfe hatten wirklich etwas von einer Kür ! Von einfachen Körperwürfen, über einen sauberen Yoko-Tomoe-Nage bis hin zu einem noch sauberen Ura-Nage: Die Kämpfer hatten den Zuschauern in der Halle viel zu bieten und die dankten es den Kämpfern mit Szenenapplaus. Alles in allem ein wirklich gelungener Nachmittag. Allen Kämpfern, aber auch den vielen Helfern gebührt unser Dank. Hier nun die Ergebnisse:

Gewichtsklasse bis 39 kg:

1. Platz: Bjarne Schülke

2. Platz: Georgi Filipov

3. Platz: Raphael Seifen

3. Platz: Isabell Fresemann

5. Platz: Leonard Paul Heskamp

5. Platz. Thorben Grote

7. Platz: Lara Andzinski

 

Gewichtsklasse bis 42 kg:

1. Platz: Jan Fresemann

2. Platz: Gerrit Grote

3. Platz: Lukas Schulz

 

Gewichtsklasse bis 52 kg:

1. Platz: Sascha Wolters

2. Platz: Leo Röthemeyer

3. Platz: Paul Schmidt

4. Platz: Rasmus Schülke

5. Platz: Antonia Leithäuser

 

Gewichtsklasse bis 70 kg:

1. Platz: Dennis Günther

2. Platz: Denise Kühl

3. Platz: Tobias Fresemann

4. Platz: Jasper Hahn

5. Platz: Amelia Stüber

6. Platz: Louisa Stüber

 

Gewichtsklasse über 75 kg:

1. Platz: Klaas Leideck

2. Platz: Alex Tiede

3. Platz: Björn Marek

4. Platz: David Braun

5. Platz: Oliver Dumröse

6. Platz: Jan Niklas Krohne

7. Platz: Lennart Bohlin

 

Der Wanderpokal für die meisten und schnellsten Ippons ging an Alex Tiede!

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Bremen Open

zum Seitenanfang

Gut vorbereitet ging Alex Tiede bei diesem hochkarätigen Turnier in Bremen an den Start. Belohnt wurde er für seinen Trainingseifer mit einem hervorragenden 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Landeseinzelmeisterschaften U17 2006

zum Seitenanfang

Dennis Günther und Alisa Schafferschik starteten bei den Landesmeisterschaften in Rostrup. Im Gegensatz zu Alisa erwischte Dennis einen rabenschwarzen Tag und verlor seine Kämpfe sehr unglücklich. Alisa konnte punkten und verlor erst im Kampf um Platz 3. Mit dem 5. Platz hat sie sich für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert !

Super!

 

Herzlichen Glückwunsch !

Nick Dreyhaupt hatte sich beim Training verletzt und muss bis Januar 2006 pausieren. Gute Besserung !

 

 

Weihnachtsturnier

zum Seitenanfang

Name Vorname Platzierung
Fresemann Jan 1. Platz
Ritter Cameo 1. Platz
Dedunski Jakob 1. Platz
Behnke Till 2. Platz
Filipov Georgi 2. Platz
Fresemann Isabell 4. Platz
Andzinski Lara 4. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

| Der JC Linden | Ergebnisse | Festausschuss | Forum | Freizeiten | Galerie | Hall of Fame | Home | Judo, der sanfte Weg | Leistungsgruppe | Links | Mitgliedschaft | Mitteilungen | Presse | Sportinfos | Rangliste | Termine | Trainingszeiten | Vorstand | Wegskizze |

Stand: 21. Dezember 2005