Veranstaltungen

Termin

LEM U20 m/w 03.02.2008
Fuchs-Cup 09.02.2008
Hauptstadt-Cup 09.02.2008
Norddeutsche Einzelmeisterschaft der U20 16.02.2008
Landeseinzelmeisterschaft U17 männlich 16.02.2008
Mini-Team-Cup der U13 16.02.2008
1. Kampftag der BOL 09.03.2008
Norddeutsche Einzelmeisterschaft der U17 m  
HT16-Cup 12.05.2008
letzter Kampftag Bezirksoberliga 18.05.2008
Fösse-Pokal 2008 07./08.06.2008
Flughafenpokal 2008 14.06.2008
Bezirkseinzelmeisterschaft der Männer 2008 17.09.2008
Regionseinzelmeisterschaften der U14 20.09.2008
Landeseinzelmeisterschaften der Senoiren 27.09.2008
Osnatel-Cup der U16/ U19 26.09.2008
Landeseinzelmeisterschaften der U14 02.11.2008
Bezirkseinzelmeisterschaften der U17 22.11.2008
Deisterpokal der Männer 23.11.2008
Deutsche Landesmeisterschaften der Landesverbände 23.11.2008
Bremen Open U17 m 06.12.2008
Weihnachtsturnier des MSV 06.12.2008
Vereinsmeisterschaften des JC Linden 13.12.2008
Hier gibt es die Ergebnisse aus den Jahren 2001, 2002, 2003, 2004; 2005, 2006 und 2007

 

 

 

Hannes Meischner ist Landesmeister der U20

zum Seitenanfang

Am 03.Februar 2008 fanden in Rastede die Landesmeisterschaften der U20 statt. Vom JCL nahm nur Hannes Meischner teil und wurde sehr überzeugend Landesmeister. Er gewann alle seine 4 Kämpfe vorzeitig ohne eine einzige Wertung gegen sich zuzulassen. Auch das Finale gegen seinen alten Rivalen Kimmo Großer von Judo-in-Holle e.V. (Nachfolger vom TuS Holle Grasdorf) war nach ca. 2 Minuten beendet. Hannes konterte einen missglückten Selbstfallwurf von Kimmo und warf ihn mit vollem Punkt.

In 2 Wochen fährt Hannes nun zur NDEM und wird versuchen, sich dort für die DEM in Herne am 08.März zu qualifizieren.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

UB

 

 

Fuchs-Cup 2008

zum Seitenanfang

Einen guten Start in die Saison erwischte die männliche U17. Die Lindener Mannschaft mit Jan Fresemann (-50 kg), Tobias Fresemann (bis 66 kg), Leo Röthemeyer (bis 66 kg), Sascha Wolters (bis 73 kg) und Jasper Hahn ( bis 81 kg) setzten das Training gekonnt mit großer Disziplin um und erreichten in der Gesamtwertung der U17 den 2. Platz. Hier die Einzelkritik:

Jan absolvierte den schwierigen Start in der Altersklasse der U17 mit Bravour: Er gewann drei Kämpfe vorzeitig und errang den 3. Platz. Anscheinend hat ihn der Wechsel in die höhere Altersklasse zusätzlich motiviert. Grandios !

Tobi erwischte einen technisch sehr guten Start (sehr gute Ansätze von Abtauchern und Kontern), allerdings fehlte teilweise der Biss und eine taktische Linie. Trotzdem gut !

Leo verlor seinen ersten Kampf, obwohl er bereits einen technischen Vorteil hatte. Seine beiden nächsten Kämpfe gewann er dann aber vorzeitig. Besonders im letzten Kampf glänzte er mit eiserner Disziplin und ließ den Griff seines Gegners nicht zu. Der Erfolg: Yuko nach erfolgreichem Wurfansatz und anschließendem Haltegriff. 3. Platz ! Eine unglaubliche Leistung gegen einen körperlich überlegenen Gegner.

Sascha erreichte diesmal nicht seine Höchstleistung. Obwohl er in beiden Kämpfen führte, verlor er anschließend beide mit Ippon. Technisch gut, konditionell müssen wir noch eine Schippe drauflegen.

Jasper war glänzend aufgelegt: 3 Kämpfe, 3 mal Ippon. Den einen Ippon gab es für einen sehenswerten Tomoe-nage. Keine Fehler, ausgezeichnete Leistung, 1. Platz !!

Isabell Fresemann startete in der weiblichen U14 als einzige Kämpferin des JCL. Isi war gut drauf und konnte sehr gut mithalten. Leider verlor sie durch kleine Unachtsamkeiten. Aber: hier ist eindeutig eine Steigerung zu verzeichnen. Wir können auf die nächsten Kämpfe gespannt sein.

Unsere Jüngsten Falk Kleine-Limberg, Till Behnke, Georgi Filipov und Lukas Schulz zeigten, dass sie im vergangenem Jahr viel gelernt haben. Sie zeigten nicht nur tolles Judo, sondern sie hatten vor allem eins: viel Spaß ! In den teilweise sehr vollen Gewichtsklassen konnten sie allerdings keine vorderen Platzierungen erringen. Aber wir können auf Hamburg gespannt sein, wenn sie als Mannschaft auftreten...

 

Das war klasse ! Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

Hauptstadt-Cup 2008

zum Seitenanfang

Am Samstag, den 09.Februar, hat in Berlin der 2. Hauptstadtpokal der Junioren stattgefunden. Dieser Wettkampf ist am Jahresanfang immer eine Standortbestimmung für die Nachwuchsjudoka des DJB. Der Niedersächsiche Judoverband hatte dazu u.a. auch Hannes Meischner nominiert. Über 6 Pools im Kampf jeder gegen jeden konnten jeweils die ersten beiden das Achtelfinale erreichen. Anschließend ging es im Ko-System weiter. Hannes rechtfertigte seine Nominierung. Mit 3 Siegen wurde er Poolsieger und war für das Viertelfinale gesetzt. Dort traf er auf den Berliner Sven Marx und verlor mit Waza-ari gegen Koka. Sein Gegner wurde letztendlich Erster, Hannes hat wieder gut gekämpft.

Für weitere Infos siehe www.judobund.de

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

UB

 

 

 

Norddeutsche Einzelmeisterschaften der U20 / Landeseinzelmeisterschaften der U17

zum Seitenanfang

Hannes Meischner erwischte einen nicht so guten Tag und verlor seine Kämpfe. Das bedeutete das Aus auf der Norddeutschen Meisterschaft. Nick Dreyhaupt konnte sich dagegen über einen dritten Platz freuen. Dabei sah es in der Woche vor der Landesmeisterschaft der U17 zunächst nicht nach einer Teilnahme aus: Nick hatte sich nämlich verletzt und musste mit dem Training aussetzen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

Mini-Team-Cup in Hamburg

zum Seitenanfang

Die Jungs in der Altersklasse U14 (Falk Kleine Limberg, Georgi Filipov, Mauritz Sieroux, Till Behnke und Lukas Schulz) konnten am 16. Februar an einem Mannschaftsturnier der U13 in Hamburg teilnehmen. Trotz zweier Niederlagen war Trainer Alex Tiede sehr zufrieden und zur Belohnung gab es ein Besuch des Miniaturlands in Hamburg.

 

Weiter so !

 

MB

 

 

Bezirksoberliga der Männer - der 1. Kampftag

zum Seitenanfang

Kurzer Rückblick: Die Saison 2007 endete mit Aufstieg unserer Männermannschaft in die Bezirksoberliga. Umso erstaunter konnte am vergangenen Sonntag in Hildesheim sein: Mit fantastischen Leistungen und souverän geführten Kämpfen wurden die Mannschaften vom Mühlenberger SV (4:3) und vom TUS Sulingen (5:1) von der Matte gefegt. Deutlich war der Mannschaft anzusehen, dass sie nicht nur technisch versiert ist, sondern in den vergangenen drei Jahren gereift ist und an Erfahrung zugelegt hat. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft zusammenbleibt, trotz anstehender Abiturprüfungen, Studienbeginn und Arbeitsplatzsuche.

Jungs, Ihr macht einen tollen "Job". Macht weiter so und Dir Klaas, Glückwunsch zu Deiner Mannschaft ! Gut motiviert, gutes Training !

 

Hier gibts noch Infos zu den Begegnungen und zum Tabellenstand

 

Herzlichen Glückwunsch und PROSIT !

 

MB

 

 

Norddeutsche Einzelmeisterschaften der U17

zum Seitenanfang

Gesundheitlich hat Nick Dreyhaupt zur Zeit überhaupt kein Glück: Hatte er noch auf den Landesmeisterschaften mit akuten Rückenschmerzen zu kämpfen, so waren es bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften Fieber und Erkältungssymptome, die ihm zu Schaffen machten. Im ersten Kampf unterlag er einem Kontrahenten aus Niedersachsen mit einem Waza-ari. Der Kampf ging über die gesamte Zeit und raubte ihm die letzten Kraftreserven. Dennoch konnte er seine zweite Begegnung schnell gewinnen. In der dritten Begegnung musste er gegen den Zweitplatzierten aus Niedersachsen antreten. Nick hielt sich sehr gut, konnte aber kräftemäßig nicht mehr viel entgegensetzen.

Nick, wirklich gute Leistung ! In optimaler körperlicher Verfassung wäre sicherlich mehr drin gewesen. Aber jetzt: Trainingspause und Deinen Körper schonen bis Du wieder auf dem Damm bist.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

HT16-Cup

zum Seitenanfang

Als einziger Vertreter des Judo-Club Linden trat Nick Dreyhaupt beim HT16-Cup in Hamburg an und präsentierte sich in Hochform: Die ersten beiden Kämpfe gewann er vorzeitig und recht eindrucksvoll durch Ippon. Erst sein Halbfinalgegner konnte ihm Paroli bieten. Kurz vor Ende der Begegnung gelang Nick aber auch hier ein guter Wurfansatz, der mit Ippon belohnt wurde. Im Finale musste Nick in den Golden Score, den er mit Koka gewann: 1. Platz !

Tolle Leistung, Nick ! Glückwunsch !!

 

MB

 

Bezirksoberliga der Herren

zum Seitenanfang

Was für eine Saison !! Und was für ein Leckerbissen für alle Judofans; das waren Techniken vom Feinsten. Mit einem grandiosen 6:1 gegen den TC Hameln sicherten sich unsere Männer den 4. Platz in der Bezirksoberliga ! Das ist auch der Endstand, denn die Ligasaison 2008 ist vorbei. Aber wer hatte das erwartet ? Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison wurden die Erwartungen runtergeschraubt: Hauptsache, die Mannschaft bleibt zusammen und der Abstieg wird vermieden. Die Männers um Trainer Klaas Leideck haben aber nicht nur gewonnen: sie haben vor allem technisch gutes Judo gezeigt. Sie sind gereift und gehören zu den etablierten Mannschaften im Bezirk Hannover. Bleibt zu hoffen, dass wir an dieser Mannschaft noch viel Freude haben werden und dass Abi, Studium und Lehre, die Mannschaft nicht auseinander reißen.

zur Abschlusstabelle 2008

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

Fösse-Pokal 2008

zum Seitenanfang

Rund 230 Judoka aus dem norddeutschen Raum waren unserer Einladung zum 12. Fösse-Pokal gefolgt. Obwohl die Teilnehmerzahl geringer ausfiel als im Jahr 2007 waren wir mit dem  Turnier durchaus zufrieden. Denn die Veranstaltung ging zügig über die Bühne und es waren qualitativ hochwertige Kämpfe zu sehen. Das war was fürs Judoherz ! Den begehrten Fösse-Pokal erkämpfte sich "Judo in Holle" mit insgesamt 16 Platzierungen, knapp vor Eintracht Hildesheim mit 15 Platzierungen. Der Judo-Club Linden wurde dritter in der Gesamtwertung mit 13 Platzierungen (Medaillenspiegel).

Wir hatten eine Menge Spaß und freuen uns aufs nächste Jahr !

 

Ergebnisse U14 weiblich

Ergebnisse U14 männlich

Ergebnisse U17 weiblich

Ergebnisse U17 männlich

Ergebnisse U20 weiblich

Ergebnisse U20 männlich

Medaillenspiegel

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

Flughafenpokalturnier der Männer und Frauen 2008

zum Seitenanfang

Mit Thomas Reimann ( -60 Kg) und Hannes Meischner (- 73 Kg) haben dieses Jahr am Godshorner Flughafenturnier zwei Lindener teilgenommen.

Thomas hatte dabei die schwereren Gegner: In seiner Gewichtsklasse wurde im vorgepoolten System gekämpft, wobei die ersten beiden ins Halbfinale einzogen. Thomas musste sich dabei mit einem Bundesligakämpfer vom Hamburger Judo-Team und mit dem letztjährigen deutschen U20 Meister bis 55 Kg auseinandersetzen und verlor seine Kämpfe mit Ippon bzw. mit Würger. Wirklich Pech, denn seine Gegner standen sich dann auch in Finale gegenüber. Der andere Pool war wesentlich leichter.

Hannes gewann seine ersten drei Kämpfe, 2 ziemlich schnell mit Ippon und einen über die volle Kampfzeit mit einem Wazaari und Juko gegen einen Juko.

Im Finale dann traf Hannes auf einen Bundesligakämpfer vom Braunschweiger JC und verlor nach knapp 2 Minuten durch Würger. Ein schöner 2. Platz.

Insgesamt vom Godshorner Judo Club eine gelungene Veranstaltung

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

UB

 

Schützenfest auf der BEM/M

zum Seitenanfang

Für den JCL an den Start gingen Jakob Lukosch, Thomas Reimann, Hannes Meischner, Oliver Dumröse und Alexander Tiede.

Es war ein ausgesprochen guter Tag für uns. Thomas ( -60 ) hatte vier Kämpfe und gewann alle mit Ippon. In seinem Finalkampf sorgte er mit einem sauberen und mitgesprungenem Kata - guruma für Ansehen und Bewunderung der ganzen Zuschauer und Kämpfer und errang somit den 1. Platz!

Hannes ( -73 ) hatte ebenfalls vier Kämpfe, wobei er den ersten gegen einen nahezu gleichstarken Kämpfer bestreiten musste. Im Golden Score gewann er dann doch schließlich mit einer kleineren Wertung. Die nächsten Gegner machten es ihm auch nicht leichter, trotzdem besiegte er im Finale seinen Gegner mit Ippon und konnte verdient über seinen 1. Platz triumphieren!

Jakob ( -81 ) besiegte seine ersten beiden Gegner jeweils mit einem Haltegriff, aus dem es für seine Gegner kein Entkommen mehr gab. Die nächsten beiden verlor er leider, so dass er 5. wurde. Da sein Gegner jedoch nicht zur LEM fahren möchte, ist Jakob auch nominiert!

Olli ( -81 ) und Alex ( -90 ) erwischten nicht so einen guten Start wie die Anderen. Beide verloren ihren ersten Kampf mit Ippon. Doch ließen sie sich nicht unterkriegen und gewannen alle darauffolgenden Kämpfe und erzielten beide den 3. Platz!

Damit haben sich alle Kämpfer für die LEM/M am 28.09.2008 in Osnabrück qualifiziert.

 

Ein großes Dankeschön auch an den Betreuer Nick Dreyhaupt, der nicht nur früh aufgestanden war, sondern es auch verstand die Kämpfer zu motivieren und zu unterstützen.

 

AT

 

 

Zwei neue Vizemeister

zum Seitenanfang

Auf der diesjährigen REM U14 m/w haben sich Lara Andzinski und Georgi Filipov jeweils den 2.Platz erkämpft. Es waren auch leider die einzigen Kämpfer der Jugend, die für den JCL an den Start gingen! Das Turnier war nicht sehr gut besucht und daher hatten beide auch nur wenig Kämpfe.

Beide Finals waren hart umkämpft, doch mussten sie sich leider über die Zeit geschlagen geben.

Damit sind beide für die kommende BEM qualifiziert.

 

Als Betreuer waren Alex Tiede und Klaas Leideck mit.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

AT

 

 

Landesmeisterschaften der Senioren

zum Seitenanfang

Am Sonntag, den 28.09.2008 war die Landeseinzelmeisterschaft der Männer und Frauen. Es starteten Thomas Reimann, Oliver Dumröse, Hannes Meischner und Alexander Tiede.

 

Thomas ( -60 ) hatte eine hart umkämpfte Gewichtsklasse. Trotzdem gewann er seinen ersten Kampf nach kurzer Zeit mit einem sauberen Te - guruma ! In seinem zweiten Kampf begegnete er dem späteren Vize - Landesmeister und verlor leider trotz Führung. Dabei verletzte er sich am Nacken, so dass er leider nicht mehr weiter kämpfen konnte.

 

Oliver ( -81 ) hatte leider nur zwei Kämpfe, beide verlor er gegen die späteren Platzierten trotz konditionell guter Leistung!

 

Hannes ( -73 ) gewann seinen ersten Kampf eindeutig mit Kata - guruma nach kurzer Zeit. Seine Gewichtsklasse war mit die Stärkste. Seine nächsten beiden Kämpfe verlor er nach hart umkämpften Kämpfen. Damit zog er nicht ins kleine Finale ein und schied aus.

 

Alex ( -90 ) hatte mehr Glück. Ein Freilos brachte ihn schon eine Runde weiter. Seinen ersten Kampf gewann er schnell mit einem Konter. Den nächsten Kampf verlor er jedoch eindeutig. Nun kämpfte er um Platz 3. Durch etwas Glück gelang ihm mit einer Beinfasstechnik ein Ippon und erzielte den 3. Platz.

Somit darf er zu den Norddeutschen Meisterschaften am 18.10.08 nach Hamburg fahren.

 

Insgesamt von allen Kämpfern ein sehr gutes Turnier, beeindruckende Kämpfe und eine starke Leistung, an die in der Bezirksoberliga hoffentlich angeknüpft wird.

 

Als Trainer war Klaas Leideck dabei, der alle gut versorgte und ständig den Überblick behielt und für die Taktische Feinabstimmung verantwortlich war.

 

Das Turnier war sehr gut organisiert und ging rasch über die Bühne.

 

AT

 

 

Osnatel-Cup der männlichen U16/U19

zum Seitenanfang

Nick Dreyhaupt und Hannes Meischner haben beim diesjährigen Osnatel-Cup U19, der als Sichtungsturnier des DJB gewertet wird, erfolgreich abgeschnitten.

Nick hatte 2 Kämpfe, die zwar beide verloren gingen, aber als jüngster Jahrgang hat er sich sehr gut verkauft. Seine älteren Gegner mussten über die volle Zeit gehen, um ihn mit Wazaari bzw. Juko zu bezwingen.

Hannes hatte 4 Kämpfe, von denen er im 1. Kampf lange Zeit einem Koka hinterherlaufen musste, dann aber eine Minute vor Schluss mit einem Abtaucher mit Juko in Führung ging und diesen Vorsprung geschickt bis zum Schluss verteidigte. Der nächste Kampf war nach ca. 1 Minute vorbei, Ippon für Hannes durch Abtaucher. Im Kampf um den Einzug ins Finale traf er auf einen erfahren Kämpfer auf NRW, der nach ca. 3 Minuten mit 2 Koka in Führung lag. Hannes musste ein größeres Risiko eingehen und wurde gegen Ende des Kampfes mit Ippon aufgekontert. Im Kampf um den 3. Platz konnte er dann wieder mit seiner derzeitigen Spezialtechnik Abtaucher eine schnellen Ipponsieg erzielen.

Zuvor war Leonard Röthemeyer in der Altersklasse U16 am Start. Leo überzeugte in seinen Kämpfen und setzte die abgesprochenen Vorgaben um. In seinem ersten Kampf machte er es seinem Gegner aus Frankfurt /Oder sehr schwer, dennoch verlor Leo nach Ablauf der vollen  Zeit Wettkampfzeit mit Yuko. Motiviert verschaffte Leo sich in seinem zweiten Kampf einen Yuko-Vorsprung und kontrollierte seine Gegner aus Hamburg. Durch eine Unachtsamkeit und einer strittigen Entscheidung (der Wurf des Gegners kam außerhalb der Matte zustande) 35 Sekunden vor Schluss, verlor er dennoch mit Ippon. Schade, aber eine grandiose Leistung !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

UB und MB

 

Landeseinzelmeisterschaft der U14

zum Seitenanfang

Georgi Filipov startete am 02.11.08 bei den Landeseinzelmeisterschaften der männlichen U 14 !

Durch seinen 3. Platz bei der Regions - und den 1. Platz bei der Bezirkseinzelmeisterschaft hat Georgi ( -34 kg ) sich für die LEM in Wolfsburg qualifiziert.

Da Georgi 500 g zu viel wog, musste er leider -37 kg an den Start gehen. Sein erster Kampf war spektakulär. Beide Kontrahenten schenken sich nichts und kämpften über die volle Distanz. Weil jedoch keiner eine Wertung erzielen konnte, musste Georgi ins Golden Score. Hier unterlag er jedoch seinem Gegner nach 1 min mit einer kleinen Wertung.

In seinem zweiten Kampf merkte man den Gewichtsunterschied. Der Gegner war klar stärker, doch Georgi konnte über 2 min sehr gut gegenhalten, bis er dann leider im Boden besiegt wurde.

 

Eine sehr gute Leistung von Georgi, an die in Zukunft angeknüpft werden soll.

 

Herzlichen Glückwunsch ! 

AT

 

 

Bezirksmeisterschaften der U17 für 2009

zum Seitenanfang

Einen nicht so guten Tag erwischte Leonard Röthemeyer bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen U17. In seiner neuen Gewichtsklasse trat er gegen zwei körperlich überlegene Gegner und verlor beide Kämpfe denkbar knapp.

Besser lief es bei Jan Fresemann in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Zwar unterlag er noch seinem ersten Gegner - einem Kaderathleten, der ihm auch körperlich hoch überlegen war - dann legte er aber los und gewann seine nächsten drei Kämpfe eindeutig mit Ippon. Super ! Im Kampf um Platz 3 musste er dann allerdings wieder eine Niederlage einstecken: Es ging gegen einen Braungurt, der einen ganzen Kopf größer als Jan war. Dennoch schaffte es Jan fast über die komplette Zeit. Kurz vor Schluss wurde er wegen Passivität verwarnt und verlor den Kampf. Meiner Meinung nach eine krasse Fehlentscheidung, denn sein Kontrahent war konditionell ziemlich am Ende und griff ebenfalls seit geraumer Zeit nicht mehr an. Schade ! Aber Jan: Hut ab ! Tolle Leistung.

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

Deisterpokal der Männer

zum Seitenanfang

Alexander Tiede, Oliver Dumröse und Thomas Reimann traten am Sonntag in Barsinghausen beim Deisterpokal der Männer an. Alex gewann mit guten Stand-Boden-Übergang gleich zwei seiner Kämpfe und erreichte einen guten 3. Platz. Thomas erreichte sogar einen 2. Platz, während Oli beide Kämpfe verlor.

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

 

 

Hannes dritter mit Niedersachsen

zum Seitenanfang

Hannes hat mit der Mannschaft aus Niedersachsen den dritten Platz bei den deutschen Landesmeisterschaften der Landesverbände erkämpft. Dabei kämpfen 7 U17 und 6 U20 Männer zusammen in einem Team gegen andere deutsche Landesverbände. Das Team aus Niedersachsen musste dabei 3 mal antreten.

Im 1. Kampf gegen die Gastgeber aus Bayern lagen die Niedersachsen ziemlich schnell mit 0:4 im Rückstand. Als die jungen Männer der U17 mit ihren Kämpfen durch waren, hatten sie einen Rückstand von 1:6 , die Hoffnung auf eine Wendung des Kampfgeschehens war ziemlich gering. Hannes hatte den nächsten Kampf. Aufgrund einer Bestrafung seines Gegners ging er mit einem Koka in Führung, ließ sich dann aber mit einem Beinfasser und Ippon eiskalt auskontern, 1:7, die Bayern lagen uneinholbar in Führung. Der Rest war nur noch Formsache. Am Schluss hieß es 3:9 für die Bayern.

In der Trostrunde wartete mit Baden ein unbequemer Gegner, der aber nicht unschlagbar schien. Vor dem letzten Kampf stand es 6:6, allerdings mit einer besseren Unterbewertung für die Badener. Der letzte Kampf musste entscheiden. Bis 30 Sekunden vor Schluss konnte keiner der beiden Kämpfer eine Wertung erzielen, dann hatte der Niedersachse mit einer Fussfasstechnik Erfolg und ging mit einem Yuko in Führung. Das kleine Finale war zum Greifen nah, nur noch die restlichen Sekunden über die Zeit bringen. Die Spannung war zum Zerreißen, es war kaum auszuhalten. Dann war es geschafft. Trainer, Betreuer und Athleten liefen wie verrückt durcheinander, klatschten sich ab, und beglückwünschten sich gegenseitig.

Im Kampf um Bronze gegen Rheinland ging die U17 schnell mit 6:1 in Führung. Im nächsten Kampf konnte Hannes den Sack zumachen, war aber anfangs hypernervös. Er kam mit einer speziellen Beintechnik seines Gegners überhaupt nicht zurecht und lief einige Male Gefahr in einen Rückstand zu geraten. Gegen Mitte des Kampfes endlich konnte Hannes den Druck verstärken und mit einer Beinfasstechnik einen Waza-ari erzielen. Diese Führung ließ er sich nicht mehr aus der Hand nehmen, damit lag Niedersachsen 7:1 uneinholbar in Führung. Am Ende war mit 11:2 das Ergebnis ziemlich eindeutig.

 

Weitere Infos zu diesem Wettkampf unter: www.judobund.de und www.njv.de

 

UB

 

 

Bremen Open 2008

zum Seitenanfang

Zum letzten Mal ging Nick Dreyhaupt in der Altersklasse der männlichen U17 an den Start. Kein einfaches Unterfangen, denn zum Bremer Open-Turnier treffen sich Kämpfer aus halb Europa zum Kräftemessen. Nick konnte insgesamt zwei Kämpfe gewinnen, musste sich dann aber einem Niederländer geschlagen geben, obwohl mit ein wenig mehr Konsequenz noch etwas zu holen gewesen wäre. Dennoch: Ein Top-Leistung. Wir können gespannt sein, was der Altersklassenwechsel in die U20 bzw. der Senioren bringt. Viel Glück und bewahre Dir den Spaß am Judo !

MB

 

 

 

Weihnachtsturnier 2008

zum Seitenanfang

Allein 17 Kämpfer des Judo-Club Linden gingen beim Weihnachtsturnier des Mühlenberger SV am Nikolaustag an den Start. Für die meisten Sportler war es das erste offizielle Turnier und sowohl die Betreuer Tobias Fresemann, Jakob Lukosch und Dirk Bolm als auch die Fangemeinde des JCL konnten mehr als zufrieden sein. Die Jüngsten machten ihre Sache wirklich toll. Ein Danke-Schön geht auch an Amelia Stüber, die fürs Zeitnehmen eingeteilt wurde. Hier die Ergebnisse:

 Name

Vorname 

 Gewichtsklasse

Platz

Behnke

Till

bis 60 kg

2.

Heskamp

Paul

bis 40 kg

--

Kleine-Limberg

Falk

bis 40 kg

--

Müller

Tobias

bis 45 kg

3.

Filipov

Georgi

bis 35 kg

3.

Kostenko

Igor

bis 35 kg

5.

Beletzky

David

bis 30 kg

7.

Sander

Victor

bis 30 kg

5.

Spitzer

Aaron

bis 45 kg

2.

Nagel

Timon

bis 35 kg

7.

Groß

Philip

bis 25 kg

2.

Wunder

Sören

bis 35 kg

7.

Diemert

Florian

bis 25 kg

1.

Stronczek

Fabian

bis 30 kg

7.

Kostenko

Daniel

bis 30 kg

7.

Kritidis

Jannis

bis 30 kg

2.

Andzinski

Lara

bis 35 kg

2.

Andzinski

Lisa

bis 35 kg

3.

Artschwager

Jaqueline

bis 35 kg

5.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

 

Vereinsmeisterschaften 2008

zum Seitenanfang

Am 13. Dezember 2008 fanden die Vereinsmeisterschaften des Judo-Club Linden statt. 31 Sportler nahmen an der Veranstaltung teil. Die Stimmung war prächtig, es war eine tolle Mischung aus spannenden Kämpfen, mitfiebernden Zuschauern und einer lauschigen, fast familiären Atmosphäre. Hier kamen wirklich alle auf Ihre Kosten. Vereinsmeister 2008 wurden:

Alexander Tiede

Tobias Fresemann

Till Behnke

Georgi Filipov

Lara Andzinski

Glenn Grage

Viktor Sander

(Gewichtsklasse + 81 kg)

(Gewichtsklasse -73 kg)

(Gewichtsklasse –60 kg)

(Gewichtsklasse -40 kg, m)

(Gewichtsklasse -40 kg, w)

(Gewichtsklasse -33 kg)

(Gewichtsklasse -29 kg)

 

 Hier die Gesamtübersicht über die Platzierungen:

Gewichtsklasse +81 kg

Name

Platz

Alex Tiede

1

Klaas Leideck

2

Jakob Lukosch

3

Hannes Meischner

3

Jasper Hahn

5

Thomas Reimann

5

Björn Marek 7

 

 

Gewichtsklasse -73 kg

Name

Platz

Tobias Fresemann

1

Jan Fresemann

2

 

Gewichtsklasse -60 kg

Name

Platz

Till Behnke

1

Aaron Spitzer

2

Tobias Müller

3

Lukas Schulz 3

 

Gewichtsklasse -40 kg, männlich

Name

Platz

Georgi Filipov

1

Paul Heskamp

2

Igor Kostenko

3

Arne Hambrock 3
David Beletzkij 5
Levi Konrath 5

 

Gewichtsklasse –40 kg, weiblich

Name

Platz

Lara Andzinski

1

Lisa Andzinski

2

 

Gewichtsklasse -33 kg

Name

Platz

Glenn Grage

1

Sören Wunder

2

Daniel Kostenko

3

 

Gewichtsklasse -29 kg

Name

Platz

Viktor Sander

1

Lia Kritidis

3

Jannis Kritidis

3

Florian Diemert

5

Philip Groß

5

Karl Konrath 7

 

Den Wanderpokal für die meisten und schnellsten Ippons erhielt Lia Kritidis.

 

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

MB

 

 

 

 

 

 

| Der JC Linden | Ergebnisse | Festausschuss | Gästebuch | Freizeiten | Galerie | Hall of Fame | Home | Judo, der sanfte Weg | Leistungsgruppe | Links | Mitgliedschaft | Mitteilungen | Presse | Sportinfos | Rangliste | Termine | Trainingszeiten | Vorstand | Wegskizze |

Stand: 13.12.2008