Kein Training am 10.02.2020!

Liebe Eltern, liebe Judoka,

leider hat uns die stürmische „Sabine“ für Montag, den 10.02.2020 einen Strich durch den Trainingsplan gezogen. Aufgrund des Schulausfalles findet auch kein Training statt.

Am Dienstag sollte es wieder normal weitergehen.

Bleibt standhaft und bis Dienstag!

Euer Trainerteam

Kirchheim 2020 – Ägypten

Macht Euch mit uns auf die Reise ins alte Ägypten. Der große Pharao(lli) erwartet voller Vorfreude und Hoffnung Eure Ankunft am Eisenberg. Sei es die Fertigstellung des großen Pyramiden-Projektes oder bei der Verteidigung seines erhabenen Reiches, der Pharao hofft auf Eure tatkräftige Unterstützung. Kommt mit und seid gespannt, welche Abenteuer Euch dieses Mal erwarten…

Abfahrt: 10. Oktober 2020 gegen 09:00 Uhr
Ankunft: 17. Oktober 2020 gegen 13:00 Uhr

Wichtig:
Die Anmeldebestätigung erhaltet ihr etwa 2 Wochen nach der Anmeldung. Habt ihr bis dann noch nichts per Mail bekommen, fragt einfach über folgende Mailadresse nach:
Freizeit@judo-club-linden.de

Und hier geht´s zur Anmeldung und allen weiteren Informationen:

Wir freuen uns auf euch!!!

Vereinsmeisterschaft 2019/2020

Am 19.01.2020 fanden die Vereinsmeisterschaften 2019/2020 mit spektakulären Kämpfen, tollen Techniken und Begegnungen und einem wahnsinns Buffet statt. Aber nun von vorne…

Insgesamt wagten sich 32 mutige Kämpferinnen und Kämpfer auf die Matte und fighteten um den begehrten Titel als VereinsmeisterIn. In insgesamt 7 Gewichtsklassen wurde Pool für Pool gekämpft – im Stand und im Boden Siege und Niederlagen augekämpft – und am Ende wurden alle wie Helden mit donnerndem Applaus der Zuschauenden beglückwünscht.

Die Platzierungen und Vereinsmeister:
-30 kg
1. Enno
2. Benu
3. Juri
3. Bela
5. David
6. Merle

-33 kg
1. Emilian
2. Bendix
3. Benno
3. Kian

-36 kg
1. Mika
2. Lennert
3. Jasper
4. Domenik

-40 kg
1. Mitja
2. Lovis
3. Konstantin

-43 kg
1. Anton
2. Sabina
3. Niklas

-50 kg
1. Arian
2. Jannik
3. Divino
4. Nina

-70 kg
1. Merlin
2. Jonas
3. Joanna
4. Senne

+75 kg
1. Alex
2. Niklas
3. Maxi
4. Rico

Der Wanderpokal für die meisten und schnellsten Ippons ging in diesem Jahr mit unfassbaren 4 Standippons und der schnellsten Wurfzeit von 6 Sekunden an Emilian!

Allen Kämpferinnen und Kämpfern herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung. Weiter so…man sieht, dass euer fleißiges Training, die Ranglistenturniere und die Fighting Fridays euch deutlich nach vorne bringen und ihr in der Lage seid, sehr gutes Judo zu zeigen!
Ein großes Dankeschön geht an die fleißigen Kuchen-, Salat- und ObstspenderInnen (etc.), die uns wieder ein großartiges Buffet bescherrt haben und für die tollen Eltern, die sich um das Buffet gekümmert haben.

Und nun schaut euch selber die Eindrücke vom Wochenende an…

NJV Nachwuchstraining U12 – Tageslehrgang in Hannover

Einladung zum NJV Nachwuchstraining in Hannover
Termin: Samstag 25.1.20
Teilnehmer: Für alle wettkampfinteressierten Judoka U 12.
Ort: OSP Hannover, Ferdinand Wilhelm Fricke Weg bis zum Ende durchfahren, 30169 Hannover
Zeitplan: Samstag:
Anreise: 09:45 Uhr
1. Trainingseinheit 10:00 -12:00 Uhr
2. Trainingseinheit 13:00 – 15:00 Uhr
Meldungen: Ich bitte um Rückmeldung bis zum 23.01.20
Andrea.Goslar@t-online.de
Kosten: 5 € Teilnehmergebühr sind bei Lehrgangsbeginn zu zahlen
Mitbringen: Verpflegung, Judoanzug, Getränke, Tape…

Die Anmeldung übernehmen nicht die Trainer des JCL, sondern werden bitte selbstständig getätigt. Die Kostenquittungen können nach dem Lehrgang bei euren TrainerInnen beim Vereinstraining abgegeben werden, ihr erhaltet dann die Lehrgangsgebühr wieder.

Randori Generation Future

Lust auf noch mehr Wettkampfjudo? Dann könnte das Randori Generation Future etwas für dich sein. Am Olympiastützpunkt Niedersachsen findet 1x im Monat ein vereinsübergreifendes sehr intensives Randoritraining für die Altersgruppe U12 und U15 statt. Sprich einfach vorher deine TrainerInnen beim Training drauf an, ob es etwas für dich sein könnte. Sie geben dir weitere Informationen und beraten dich.
Hier findest du die Ausschreibung und die Termine im Jahr 2020:

Frohes neues Jahr 2020 – Informationen zum Jahresbeginn

Das Jahr 2019 ist nicht nur Geschichte, sondern geht auch in die Judo-Club Linden Historie mit einem sensationellen TeilnehmerInnenrekord ein. Mit 108 Personen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt, was die Teilnahme bei einer Weihnachtsfeier betrifft.
Neben einer munteren und fröhlichen Stimmung auf unserer Feier sorgte auch der Weihnachtsmann mit der ein oder anderen Pointe für Lacher und grinsende Gesichter in der Vorweihnachtszeit.
So fulminant wie das letzte Jahr aufgehört hat, geht es im neuen Jahr weiter. Hier einige Termine in der Übersicht:

07.01.20 – Beginn des regulären Trainings
19.01.20 – Vereinsmeisterschaft JCL (10.30-15.00 Uhr)
22.01.20 – Randori Generation Future U12, U15 (weitere Infos s. Sportinfos-Terminkalender)
24.01.20 – 1. Fighting Friday bei uns im Dojo
08.02.20 – Internationaler Crocodiles Cup U12, U15
26.02.20 – Randori Generation Future U12, U15 (weitere Infos s. Sportinfos-Terminkalender)
Ende März – Jahreshauptversammlung

Wir wünschen allen Mitgliedern des Judo-Club Lindens einen erfolgreichen und sportlichen Start ins neue Jahr und freuen uns auf euch auf der Matte.

Das Trainerteam

Finaler Kids-Cup 2019

von Niklas, Max & Moritz

Am heutigen Sonntag galt es beim letzten Kids-Cup in 2019 nochmal richtig anzugreifen. So hatten sich diesmal ganze 11 Kämpfer angemeldet, um den JC-Linden in der Vereinswertung nach oben zu katapultieren. Da stieg die Vorfreude umso mehr.
Bedauerlicherweise konnten vier Kämpfer krankheitsbedingt nicht antreten.

So traten diesmal Lovis Grotelüschen, Jasper Haesecke, Lennert Helmer, David und Emilian Kukat, Mael Müller und Bendix Zauske an.

In der ersten Hälfte gingen die Kämpfer, die unter 30 Kilo wogen an den Start. Hier bewiesen sich David, Emilian, Mael und Bendix, die allesamt höchst spannende Kämpfe zeigten und bei uns Betreuern die ein oder andere Schweißperle erzeugten. David und Emilian trafen in ihren Pools auf altbekannte schwere Gegner, denen sie es jedoch absolut nicht leicht gemacht haben. Auch Bendix schlug sich wacker und unterlag z. B. einem Gegner mit nur einem Punkt. Mael, für den dies sein erstes Turnier war, startete mit drei astreinen, aber harterarbeiteten Siegen und musste sich nur seinem letzten Gegner geschlagen geben.

Schließlich durften auch die „schweren“ Jungs ran. Jasper, für den dies auch sein erstes Turnier war, schlug sich in einer Gewichtsklasse mit Lennert sehr wacker durch und gewann aufgrund eines falsch aufgestellten Kämpfers sogar gegen einen schwereren Gegner. (Gezählt hat dies natürlich nur für seine Kampferfahrung) Lennert hatte kaum Probleme und musste sich nur in einem Kampf geschlagen geben. Super!
Lovis biss sich in seinem Pool mal so richtig durch und gewann fleißig einen Kampf nach dem anderen. Einige hiervon erst in letzter Sekunde, Wahnsinn!

Ein besonderes Lob geht an diesmal an Lovis und Mael!

  • Lovis, deine sichtbare Leistungssteigerung krönte sich mit dem hochverdienten 1. Platz. Du entwickelst dich mehr und mehr zu einer richtigen Kampfratte, was du deinen Gegnern durch deinen äußerst zielstrebigen und bissigen Kampfstil gezeigt hast. Sei weiterhin so fleißig und bleibt dran!
  • Mael, du hast deine erste Turniererfahrung gesammelt. Das hat man dir wahrlich nicht angemerkt! Deinen 2. Platz hast du dir sehr konzentriert und hartnäckig erkämpft. Schade, dass wir dich nicht schon öfter dabeihatten. Bleib genauso eifrig und motiviert dabei!

Heute gab es für jeden Kämpfer eine Medaille:

Lovis Grotelüschen – 1. Platz
Mael Müller – 2. Platz
Lennert Helmer – 2. Platz
David Kukat – 3. Platz
Emilian Kukat – 3. Platz
Jasper Haesecke – 3. Platz
Bendix Zauske – 3. Platz


Am letzten Kampftag sammelten wir ganze 320 Punkte für die Vereinswertung und stehen nach allen drei Kampftagen mit 820 Punkten auf Platz 5 von insgesamt 17 teilgenommenen Vereinen. Eine erstaunliche Teamleistung!

Für uns mit 1680 Punkten unerreichbar auf Platz 1 war der VfL Grasdorf, der alleine am Sonntag 810 Punkte errang.

Jungs, ihr habt wieder einmal alles gegeben und eine absolut starke Leistung gezeigt, weiter so!

Kirchheim 2019 – Ein Rückblick

Kirchheim 2019 – Angriff der Samurai
Mit 50 Teilnehmenden waren wir wieder fast voll ausgebucht (im Mädchenhaus waren noch Plätze frei) und das Wetter spielte auch mit. Aber nun von vorne…

Die Hinfahrt verlief aufgrund des langen Staus noch etwas holprig. Dennoch blieb die Stimmung im Bus gut und nach der Ankunft am Eisenberg konnten sich alle wieder beim Mittagessen stärken. Nachdem auch die Betten gebaut, die Koffer ausgepackt und die Schränke eingeräumt wurden, ging es an den obligatorischen Lagerrundgang, welcher dieses Jahr mit einer Innovation begann. Wir gingen die Runde andersherum, sodass wir am Ende perfekt Feuerholz sammeln konnten, um noch am Abend unser 7-Tage-und-bei-jedem-Wetter-Lagerfeuer anzuzünden.
Das diesjährige Motto läutete ein Bote des Shoguns (Oberbefehlshaber des Heeres der Samurai und treuer Untergebener des Tennos) ein, welcher dem Tenno (Kaiser des Volkes) die Nachricht übermittelte, dass sein Volk und Land angegriffen werden würde. In den nachfolgenden Tagen wurden die Teilnehmenden zu hervorragenden Samurai ausgebildet. Sie bekamen ihre Rüstung, erlernten den Kampf mit ihrem Katana, übten das Anschleichen und trainierten in echten Kampfsituationen. Am Ende wurde die legendäre Schlacht am Eisenberge gewonnen und unser geliebter Tenno blieb an der Macht.

Weitere Highlights waren wieder die vielen Turniere, die Wanderung nach Oberaula, das Grillfest, Zombieball-Extreme in der Halle und natürlich Capture the flag!
Auch mit dem Wetter haben wir es super getroffen. Bis auf an zwei halben Tagen blieb es überwiegend trocken. Und an den regnerischen Tagen konnten wir die Halle benutzen, Lieder im Tonstudio aufnehmen, im Werkraum basteln oder einfach im Gemeinschaftsraum Spiele spielen.
Darüber hinaus wurde die Lagerfeuerstelle wieder intensiv für allabendliche Gesänge, Marshmallows und Waffelaktionen genutzt.

Unser Baum, dieses Jahr ein Walnussbaum, wurde von Moritz und Max in einer (fast) freiwilligen Baumumpflanzaktion, in der sie noch sieben weitere Bäume auf dem Gelände umsiedelten, direkt neben dem großen Fußballplatz eingepflanzt, sodass wir nun in vielleicht drei Jahren die ersten Walnüsse ernten können.

Kirchheim findet nächstes Jahr vom 10.- 17.10.2020 statt. Merkt euch diesen Termin schonmal vor. Die Ausschreibung erhaltet ihr Anfang des Jahres 2020.

Der Kirchheimfilm zu diesem Jahr wird auf der Weihnachtsfeier am 14.12.19 in unserer Halle gezeigt.
Bis dahin

Euer Judo-Club Linden e.V.